Mann nach Sex mit 13-jähriger Russlanddeutscher vor Gericht

Eine vermeintliche Vergewaltigung und Vertuschungsvorwürfe im Fall Lisa- Dutzende Menschen protestierten Ende Januar 2016 vor dem Kanzleramt

Die Community ist empört. Nun kommt es trotzdem zum Prozess.

Ab Dienstag muss sich nun ein 24-Jähriger vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs sowie der Herstellung kinderpornografischer Schriften verantworten. Er soll Sex mit der damals 13-Jährigen in seiner Wohnung gehabt haben - jedoch vor ihrem Verschwinden.

Der Fall hatte Anfang 2016 für großes Aufsehen gesorgt.

Laut Staatsanwaltschaft hatte die Schülerin ihr mehr als 30-stündiges Verschwinden bei der Polizei damit erklärt, sie sei von drei südländisch aussehenden Männern verschleppt und vergewaltigt worden.

Daraufhin brach angesichts der Diskussionen um die Flüchtlinge in Deutschland eine Welle des Protestes los, vor allem aus der russlanddeutschen Community. Selbst der russische Außenminister Sergej Lawrow mischte sich ein, warf deutschen Behörden Vertuschung vor. Doch dann gab es eine überraschende Wende.

Doch die Ermittler fanden heraus, dass dem nicht so war.

Tatsächlich soll das Mädchen bei einem 19-jährigen Bekannten wegen Schulproblemen Unterschlupf gesucht haben. Das belegten Handydaten. Gegen diesen Mann gab es aber keine Ermittlungen.

Der jetzt Angeklagte geriet im Zuge der Ermittlungen zu der vermeintlichen Vergewaltigung in den Fokus. Ihm werden sexuelle Handlungen mehrere Wochen vor dem Verschwinden der Schülerin vorgeworfen. Der 24-Jährige soll einen sexuellen Kontakt zugegeben haben.

Related:

Comments

Latest news

Rewe öffnet Online-Shop für andere Händler
Im Bereich des Online-Handels mit frischen Lebensmitteln ist der REWE Lieferservice hierzulande Marktführer (IFH 2016). Finanziell gelohnt hat sich das bislang nicht, das Bestellen und Ausliefern von Lebensmitteln ist kostenintensiv.

Zwei Tote bei Schießerei auf Campingplatz
Unmittelbar danach soll der Fahrer auf den Beifahrer geschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben. Der 44-jährige Tatverdächtige war Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim und verübte die Tat mit seiner Dienstwaffe.

Sylvie Goulard | Macron-Ministerin tritt zurück
Aus dem Umfeld Ferrands hieß es, der Minister habe eingewilligt, aber jegliches Fehlverhalten in der Affäre von sich gewiesen. Goulard bat Staatschef Emmanuel Macron darum, nicht mehr der neuen Regierung anzugehören, wie sie am Dienstag mitteilte.

Confed Cup: Löw mit Vorfreude und Ungewissheit nach Sotschi
Wir müssen uns in den vier Jahren irgendwie verändern. "Einen Spieler jetzt aus dem Urlaub zu holen, macht keinen Sinn". Auf jeden Fall werde es Rotation geben: "Sonst wäre der Effekt, den wir aus diesem Turnier haben wollen, nicht gegeben".

Das wär's! Schoko-Geschmack fast ohne Kalorien
Und das Beste: Sie schmeckt tatsächlich nach Schokoladenpudding und wird deshalb gerade von ernährungsbewussten Foodies gefeiert. Doch jetzt gibt es für alle kalorienbewussten Menschen eine Schoko-Alternative: die Schwarze Sapote (Diospyros digyna ).

Other news