Missbrauch einer 13-Jährigen - Bewährungsstrafe für Bekannten

Demonstranten vor dem Kanzleramt in Berlin nach der angeblichen Vergewaltigung einer 13-Jährigen aus Marzahn

Nun ist er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Dabei hatte der Angeklagte mit dem eigentlichen "Fall Lisa" nichts zu tun. Es geht entweder um kriminelle Flüchtlinge, um Behördenversagen, um Vertuschung auf höchster politischer Ebene oder aber um eine trostlose Kindheit in Berlin. Damit habe er dem Mädchen, das am Dienstag am Amtsgericht Tiergarten anwesend war, eine Vernehmung durch das Gericht erspart. Als sie äußerlich unverletzt wieder auftauchte, schilderte sie ein ungeheuerliches Verbrechen: Drei ihr unbekannte "Südländer" hätten sie im Auto verschleppt und in einer Wohnung vergewaltigt.

Der Fall hatte vor anderthalb Jahren bundesweit für Schlagzeilen gesorgt und auch international Wellen geschlagen. Es ist eine Geschichte, die wohl täglich in Deutschland passiert. Hunderte Russlanddeutsche demonstrierten damals in Berlin. Das Mädchen hatte keine Verletzungen, bei der Polizei hat es vier verschiedene Geschichten von seinem Verschwinden erzählt. Ihre Eltern meldeten sie als vermisst. Stattdessen war sie bei einem Freund untergeschlüpft. Der russische Außenminister Sergej Lawrow schaltete sich ein und warf deutschen Behörden vor, den Fall zu vertuschen. Diplomatische Spannungen sind die Folge, der Fall Lisa wird zum Lehrbuchbeispiel für die Macht von Gerüchten und dafür, welche Kreise Fake News auf der ganzen Welt ziehen können. "Aufgrund dieser Einlassung konnte das Gericht auf die Vernehmung der heute 15-jährigen Geschädigten, die sich als Nebenklägerin dem Verfahren angeschlossen hatte, verzichten". Sonst sieht man nicht viel von ihm, weil er sich die ganze Zeit eine Aktenmappe vor das Gesicht hält.

Die Polizei war auf den Fall aufmerksam geworden, als sie die Hintergründe des Verschwindens von Lisa Anfang 2016 ermittelt hatte.

Tatsächlich hatte sich Lisa bei einem 19-jährigen Bekannten versteckt - sie habe sich wegen Schulproblemen nicht nach Hause getraut, hieß es. Am Ende war S., ein Bekannter der Schülerin, wegen sexuellen Handlungen mit ihr einige Wochen vor der Lüge unter Verdacht geraten. Und Ismet S. wusste genau, wie alt Lisa war. In der Anklage wurde ihm ein sexueller Kontakt vorgeworfen, den er mit seinem Handy auch gefilmt habe. Der Mann sei sowohl in der polizeilichen Vernehmung als auch in der Verhandlung voll geständig gewesen, sagte die Sprecherin.

Berlin (dpa) - Ein Mann ist wegen sexuellen Missbrauchs einer 13-Jährigen sowie der Herstellung von Kinderpornografie zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt worden. Die Öffentlichkeit wird ausgeschlossen - das wäre wohl im gesamten Fall Lisa das Beste gewesen.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

ProSiebenSat.1 verkauft Reiseportal Etraveli
Erst im November 2015 übernahm der Medienkonzern das Online-Reisebüro, damals wurde der Wert noch auf 235 Millionen Euro bemessen. FrankfurtDer Fernsehkonzern Pro Sieben Sat 1 streicht mit dem Verkauf seines Flugreiseportals Etraveli einen satten Gewinn ein.

Iris Mareike Steen und Thomas Drechsel - "GZSZ": Heiße Nacht auf dem Hausboot
Wie es mit den beiden - korrigiere: dreien - weitergeht, erfahrt ihr täglich um 19.40 Uhr bei GZSZ auf RTL. Lilly und Tuner, seit einer gefühlten Ewigkeit miteinander befreundet, haben Sex auf dem Hausboot .

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news