Neuer Trailer zu "Kingdom Hearts III" veröffentlicht

Kingdom Hearts HD 1.5 + 2.5 Remix Update mit Theater Modus und neuer Szene

Bereits im Jahre 2006 gab es erste Konzepte zu Square Enixs "Kingdom Hearts 3". Unterwegs mit Goofy, Donald und Co. müssen wir Meister Xehanort davon abhalten, einen Schlüsselschwertkrieg anzuzetteln.

Pünktlich zur E3 hat Publisher Square Enix einen neuen Trailer zum heiß erwarteten "Kingdom Hearts 3" veröffentlicht.

In diesem actiongeladenen Trailer helfen Sora, Donald Duck und Goofy Hercules dabei, gegen verschiedene Formen von Herzlosen auf dem Olymp zu kämpfen. Hoffentlich haben wir ein PlayStation 4 und Xbox One Release-Datum zur gleichen Zeit, damit die Ungewissheit ein Ende hat. Spekulationen über eine mögliche PC-Version gibt es bisher nicht. Kingdom Hearts ist eine Serie von Rollenspielen, die in Zusammenarbeit von Disney Interactive Studios und Square Enix entstanden sind. Was haltet ihr vom Trailer?

Auch wenn du noch nie zuvor Kingdom Hearts gespielt hast, von der laaaaangen Entwicklungszeit hast du sicherlich schon gehört. Teilt uns eure Meinung mit!

Related:

Comments

Latest news

Schweigeminute für Opfer von Hochhausbrand
Es sei durchaus möglich, dass das nicht bei allen Todesopfern gelingen werde, so sehr habe das Feuer im Grenfell Tower gewütet. Dafür veröffentlichten die Behörden am Montag Bilder aus dem Hochhaus, die das ganze Ausmaß der Katastrophe zeigen.

Bundesweit Razzien wegen Hasskriminalität im Netz
Die Hassbotschaften seien inakzeptabel, egal ob solche Äußerungen rechtsextrem, linksextrem oder islamistisch motiviert seien. Das nach wie vor hohe Aufkommen von strafbaren Hasspostings zeige den Handlungsbedarf, erklärte BKA-Präsident Holger Münch.

Nach seinem Aus in Stuttgart | Süße Liebes-Erklärung von Haas
Tennis-Profi Tommy Haas steht nach einem Sieg über den Schweizer Roger Federer im Viertelfinale des Turniers in Stuttgart . Haas freute besonders, dass seine Tochter Valentina diesen Triumph live miterleben konnte.

Zidane kämpft um Verbleib von Ronaldo
Und dass die Spanier ihren Schlüsselspieler nur bei Zahlung einer Ablöse von einer Milliarde Euro zwingend ziehen lassen müssten. Die Entscheidung des Stars von Real Madrid sei "unumkehrbar", berichtete am Freitag die portugiesische Fachzeitung " A Bola ".

Real-Präsident fordert Erklärung von Ronaldo
Ronaldo soll darüber so empört sein, dass er Spanien nach acht Jahren den Rücken kehren will. So berichtet es die Madrider Sport-Tageszeitung " Marca " exklusiv. "Ich verlasse Real.

Other news