Sessions: Weiß nichts von Absprachen zwischen Trump-Team und Moskau

US-Präsident Donald Trump

Wie gut, dass es Wochenenden gibt. "In diesem Fall ist er nicht Chef des FBI, sondern er ist ein Verteidiger der Menschenrechte", sagte Putin am Donnerstag in seiner Bürgersprechstunde "Direkter Draht". Der ging mit diesen Worten in die Offensive.

Washington/Pjöngjang. Fünf Tage nach dem entlassenen FBI-Direktor James Comey ist gestern auch Justizminister Jeff Sessions in den Zeugenstand des Geheimdienstausschusses des US-Senats getreten.

Auch andere Medien erwarteten, dass Sessions mit harten Fragen rechnen müsse. Mit gezielten Hacker-Angriffen gegen die Demokraten soll der Kreml die US-Wahl zugunsten des Republikaners beeinflusst haben.

Sessions: "Senatorin Feinstein, das würde eine Kommunikation zwischen dem Justizminister und dem Präsidenten voraussetzen und dazu kann ich mich nicht äußern". Miller gilt als Architekt des umstrittenen Einreisestopps für Menschen aus bestimmten muslimischen Ländern. Der Justizminister dürfte aber auch zu seinen Kontakten zum russischen Botschafter befragt werden, die er während seines Nominierungsverfahrens verschwiegen hatte. Rosenstein sagte, seiner Meinung nach besitze nur er diese Befugnis. Doch laut einem Bericht der "Washington Post" soll der Präsident dies wütend abgelehnt haben.

Hatte Sessions Treffen mit russischen Offiziellen als Justizminister?

Mueller ist der Vorgänger von James Comey als Chef des FBI und genießt einen exzellenten Ruf als Ermittler. Allerdings hatte er sich vorher aus den Russland-Ermittlungen zurückgezogen, weil er befangen sei.

Das Justizministerium hatte danach erklärt, man selbst und das FBI müssten auf regelgetreue Kontakte mit dem Weißen Haus achten.

Das derzeitige Verhältnis Trumps zu Sessions ist unklar. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf die Frage, ob es diesbezüglich Absprachen des Trump-Teams mit der russischen Seite gegeben haben könnte. "Wir können nichts zustimmen, was wir nicht wissen", sagte Senator Richard Blumenthal, der zu den Klägern gehört. Er twittert nach dessen Einsetzung, das sei die "grösste Hexenjagd" auf einen Politiker in der amerikanischen Geschichte.

Der demokratische Abgeordnete Jim Langevin hingegen kritisierte, Sessions' Aussage sei "substanzlos, teilnahmslos und inakzeptabel" gewesen. Trump habe "keine Absicht", Mueller zu feuern. Es hat offenbar mehrere heftige Auseinandersetzungen zwischen Trump und Sessions gegeben. Er könne nicht sagen, ob Trump Gespräche im Weissen Haus aufnehme. Das Justizministerium setzte dann Mitte Mai den Ex-FBI-Chef Robert Mueller als Sonderermittler zur Russland-Affäre ein. Er will noch alleine mit Comey reden. Zunächst war vorgesehen, dass Sessions die Untersuchungen zur russischen Einflussnahme auf die Präsidentenwahl leitet.

"Ich hatte niemals Gespräche oder Treffen mit Vertretern Russlands, bei dem es um irgendeine Art einer Beeinflussung des Wahlkampfs oder der Wahl in den Vereinigten Staaten gegangen wäre, außerdem weiß ich nichts über jedwede Unterredungen von irgendwem, der mit Donald Trumps Wahlkampfteam verbunden wäre", sagte Sessions. Sessions versicherte, er sei über dieses Thema seit dem Tag nach seinem Amtseid nicht mehr gebrieft worden. Dabei gehe es um den Vorwurf der Behinderung der Justiz, berichtete die "Washington Post" am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher genannte Regierungskreise.

Welche Rolle spielte Session, als Comey gefeuert wurde? Dieser soll auf die Anfrage nicht reagiert haben.

Die Anhörung von Sessions ähnelte dem Boxstil von Muhammad Ali.

Related:

Comments

Latest news

Offenbar kein nationaler Staatsakt für Helmut Kohl geplant
Entscheidungen seien noch nicht gefallen, hieß es am Samstag aus der Mainzer Staatskanzlei und dem Bundespräsidialamt in Berlin. Am Samstagabend hatten sich etwa 150 bis 200 Mitglieder der Jungen Union vor dem Wohnhaus des Altkanzlers versammelt.

"Marca" berichtet | Zidane: "Cristiano, wir brauchen dich!"
Die portugiesische Sportzeitung " A Bola " hatte zuvor berichtet, dass Ronaldo Real Madrid in diesem Sommer verlassen wolle. Das gut vernetzte Blatt beruft sich auf das gute Verhältnis von Bayern-Cheftrainer Carlo Ancelotti zum Real-Torjäger.

Bundeskabinett befürwortet Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
Das ebenfalls in Incirlik stationierte Tankflugzeug muss wahrscheinlich nur eine Pause von zwei bis drei Wochen einlegen. Im damaligen Mandatsbeschluss des Bundestags wurde lediglich das Einsatzgebiet der deutschen Streitkräfte festgehalten.

Nach seinem Aus in Stuttgart | Süße Liebes-Erklärung von Haas
Tennis-Profi Tommy Haas steht nach einem Sieg über den Schweizer Roger Federer im Viertelfinale des Turniers in Stuttgart . Haas freute besonders, dass seine Tochter Valentina diesen Triumph live miterleben konnte.

Transfergerücht: Ronaldo will nur nach Manchester
Neben einer hohen Geldsumme, die er zahlen müsste, droht ihm bei einer Verurteilung auch eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren. Am Tag vor der Anklageerhebung hatte der 62-Jährige noch Optimismus verbreitet und die eigenen Ambitionen unterstrichen.

Other news