Spotify wächst mit tiefroten Zahlen

Alles rund um das Apple iPhone bei Amazon

Aktuell hat der Streamingdienst doppelt so viele zahlende Abonnenten wie Apple Music, doch Apples Musikdienst wächst weiter solide.

Der angesagte schwedische Online-Song-Dienst Spotify knackt erstmals die Marke von 140 Millionen aktiven Nutzern - schreibt aber dennoch tiefrote Zahlen. Im März dieses Jahres hatte es gemeldet, dass die Zahl der zahlenden Abonnenten bei 50 Millionen liege.

So fuhr die Internet-Audio-Firma im vergangenen Jahr unterm Strich ein Minus von mehr als 539 Millionen Euro ein, wie aus dem Geschäftsbericht von Spotify hervorgeht. Tatsächlich hat das Unternehmen im Vergleich zum vergangenen Jahr rund 40 Millionen neuer Zuhörer bekommen.

Spotify gibt - wie auch andere Streamingdienste - einen Großteil der Erlöse direkt an Musikfirmen weiter. Bereits in den vergangenen Jahren musste das Unternehmen mehrere Millionen Euro abschreiben, obwohl der Umsatz des Unternehmens enorm Anstieg. Die Gratisversion des Musikstreaming-Dienstes finanziert sich über Werbeeinnahmen, die das Unternehmen 2016 um 50 Prozent auf 295 Millionen Euro steigern konnte. Höhere Kosten fressen die Umsatzzuwächse auf. Wie das Magazin Recode gestern berichtet, hat das Unternehmen mit Musikunternehmen jüngst Verträge in Milliardenhöhe abgeschlossen. Diese Verträge aber auch Vertragsverlängerungen mit Sony und Warner Music dürften den wirtschaftlichen Druck auf Spotify weiter erhöhen. Die Nummer zwei der Branche, Apple Music, zählt 27 Millionen zahlende Nutzer. Nach Informationen von "Recode" sind Deals mit dem weltgrößten Musikkonzern Universal Music und dem Zusammenschluss unabhängiger Labels Merlin gemeint.

Related:

Comments

Latest news

"Bild": Transfer von Köln-Torjäger Modeste nach China perfekt
Eine Einigung zwischen den Vereinen gibt es zwar noch nicht, Schmadtke kündigte jedoch eine baldige Entscheidung an. Juni bereits zwei Angebote für Modeste unterbreitet, die laut Jörg Schmadtke "nicht akzeptabel" gewesen seien.

Über 100 Festnahmen und mehrere verletzte Polizisten bei Demonstrationen in Berlin
Insgesamt 19 Polizisten wurden bei Demonstrationen gestern Nachmittag in Moabit und Gesundbrunnen verletzt. Außerdem startete um 12 Uhr die kurdische Demo "Solidarität mit Rojava und Shengal" in Moabit.

Ice Cube enthüllt Hollywood-Stern
Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ihm die Ehre zuteil wurde, einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame zu erhalten. Es folgten Dutzende Auftritte, darunter in Hits wie "Barbershop", "xXx 2 - The Next Level", "21 Jump Street" und " Ride Along ".

US-geführte Koalition schiesst syrischen Kampfjet ab
Entsprechende Berichte der syrischen Armee haben die US-Streitkräfte am späten Sonntagabend bestätigt. Die USA führen ein internationales Bündnis zur Bekämpfung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an.

Großbritannien versöhnlich zum Auftakt der Brexit-Gespräche
Davis bekräftigte nochmals, dass seine Regierung einen harten Schnitt machen und auch die Zollunion verlassen wolle. Die EU werde in den Gesprächen niemals gegen Großbritannien arbeiten, versicherte der EU-Verhandlungsführer.

Other news