'Star Trek Discovery' erscheint an 24. September auf CBS

CBS & Netflix haben endlich das neue Startdatum der nächsten Trek-Serie bekanntgegeben und dazu noch einen interessanten Satz zur Ausrichtung der Show untergebracht. September wird die mittlerweile siebte Serie aus dem "Star Trek"-Universum auf dem US-Network CBS Premiere feiern".

Folge von Star Trek: Discovery in den USA via CBS frei empfangbar sein wird, sind alle weiteren Episoden nur gegen Bezahlung auf dem Streaming-Dienst CBS All Access zu sehen. Einen Tag später, am 25. September, folgt dann auch hierzulande die Premiere bei Netflix. Kurz darauf soll die erste Staffel weltweit auch auf Netflix erscheinen. Auch hier gilt natürlich das Zeitfenster bis November für den ersten Block und die Fortsetzung ab Januar 2018. "Star Trek" wird im Herbst folgen. Auch ein zweiter Termin im Frühjahr wurde schon bald wieder verworfen.

Aller guten Dinge sind drei? Einen ersten Blick auf die gediegenen Sets und Special Effects bot der erste Trailer zur Serie, der Mitte Mai veröffentlicht wurde (TV Wunschliste berichtete).

Die Hauptrollen übernehmen Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Lorca), Michelle Yeoh (Captain Philippa Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Shazad Latif (Lieutenant Tyler), Terry Serpico (Admiral Anderson), Rekha Sharma (Commander Landry), Sam Vartholomeos (Ensign Connor), Mary Wiseman (Kadettin Lily), Chris Obi (T'Kuvma), Mary Chieffo (L'Rell), Kenneth Mitchell (Kol), Rainn Wilson (Harry Mudd) und James Frain (Sarek). Die Serienhandlung wird fortlaufend erzählt und nicht episodisch.

Related:

Comments

Latest news

Grünen-Politikerin Keller: Flüchtlingsgruppen in Osteuropa ansiedeln
Das Hauptproblem sei die mangelnde Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten, sagt Keller. "Das ist naiv. Die Slowakei hatte zuletzt allerdings eine kleine Gruppe aufgenommen.

Ehe für alle: Grüne scheitern in Karlsruhe
Die SPD habe mit Blick auf die Homoehe eine völlige Gleichstellung versprochen, erklärte er. "Das muss sie jetzt liefern". Damit sind die Grünen mit der Homoehe vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gescheitert.

Pamela Anderson unterstützt Wikileaks-Gründer Assange
Ein Herz für Assange: Die meisten denken bei Pamela Anderson immer noch an ein blondes Girl in einem roten Badeanzug. Tatsächlich wurde die Schauspielerin durch ihre Rolle in "Baywatch" international zum Star und Sexsymbol.

Löw startet mit offensiver Elf gegen Australien
Aus einer 3-5-2-Formation heraus gab es gute Kombinationen und gute Chancen, etwa zweimal durch Sandro Wagner (16./23.). Doch anstatt mit einem 3:0 für Sicherheit zu sorgen, geriet das Perspektivteam plötzlich unerwartet in Bedrängnis.

Letzte Ehrung beschlossen | Darum gibt es keinen Staatsakt für Helmut Kohl
Papst Franziskus würdigte den Altkanzler als "großen Staatsmann und überzeugten Europäer". "Dazu finden derzeit Gespräche statt". Kohl soll als erste Persönlichkeit in der Geschichte der EU mit einem europäischen Staatsakt geehrt werden.

Other news