Ban Ki-moon soll Vorsitzender der Ethikkommission werden — IOC

Ethik-Kommission Ban Ki-moon Kandidat auf Vorsitz

Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki-moon ist für die Leitung des Ethikausschusses des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) nominiert worden. Über Bans Kandidatur werde im September auf der IOC-Session in Lima abgestimmt.

Ban wird auf den Senegalesen Youssoupha Ndiaye folgen. Der frühere senegalesische Verfassungsrichter will zurücktreten. Ban Ki-moon war von 2007 bis 2016 der achte Generalsekretär der Vereinten Nationen und führte bei der UN die höchsten Standards bezüglich Ethik, Integrität und Transparenz ein. "Das IOC ist geehrt und erfreut, dass Ban Ki Moon das Angebot angenommen hat", sagte IOC-Präsident Thomas Bach.

Related:

Comments

Latest news

Türkisch-islamische Gemeinde für Anti-Terror Demo
Auch Abdallah Sars und Reham Alzubi nehmen an dem Marsch teil. "Wir sind im Dezember vor den IS-Terroristen aus Homs geflohen". Der größte Islam-Dachverband in Deutschland , Ditib, hatte sich dagegen von der Veranstaltung distanziert.

Monster Hunter World wird auf der gamescom 2017 öffentlich spielbar sein
Es wird im Spiel neben dem Ghillie-Mantel eine komplette Kategorie voller "spezieller Ausrüstung" zur Verfügung werden. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Gebieten soll übrigens völlig nahtlos vonstatten gehen.

Störung bei "Pokémon Go": Spieler können sich nicht einloggen
Momentan gibt es noch keine Möglichkeit, legendäre Pokémon zu finden - ein Feature, das Spieler seit Release des Spiels vermissen. Während der Wert sinkt, wird übrigens auch euer Pokémon selbst immer etwas schwächer, damit es leichter wird, dieses zu besiegen.

Bahnhof Central in Brüssel nach Explosion geräumt
Die belgische Zeitung "dhnet.be" berichtete, dass eine Person, die einen Sprengstoffgürtel getragen habe, angeschossen worden sei. Die Regierung von Premier Charles Michel verfolge die Ereignisse im Krisenzentrum, sagte Regierungssprecher Frédéric Cauderlier.

Juncker will europäischen Staatsakt
Der genaue Termin und die Details seien aber noch offen, sagte eine Kommissionssprecherin am Sonntag in Brüssel. Von Sonntag an liegt auch im Bundeskanzleramt ein Kondolenzbuch aus, ebenso wie in der Mainzer Staatskanzlei.

Other news