Kühne ermahnt die HSV-Führung

Der Unternehmer Klaus-Michael Kühne stellt dem klammen HSV eine millionenschwere Soforthilfe zur Verfügung. Er setzt dabei besonders auf Trainer Markus Gisdol.

Während die Konkurrenz sich auf dem Transfermarkt bereits für die neue Saison verstärkt hat, konnte der finanziell angeschlagene HSV noch keinen Neuzugang verpflichten. Als erste Verkaufskandidaten gelten die Topverdiener Pierre-Michel Lasogga und Aaron Hunt, da der HSV seinen Gehaltsetat von 56 auf rund 48 Millionen Euro senken will.

Was anfänglich wie ein freundlicher, aber bestimmter Hinweis erscheint, dass die Bosse der Rothosen mal Dampf machen sollten, entpuppt sich schnell als Forderung mit Drohpotential. "Die Unterstützung, die er uns erneut angeboten hat, tut uns gut und hilft uns bei unseren Transferbemühungen", bestätigte Bruchhagen. Ob er dem Verein denn weiterhin unter die Arme greifen wolle, wurde Kühne konkret gefragt. "Beim HSV gab es bisher keine einzige".

Dieser berät zufälligerweise auch noch HSV-Stürmer Bobby Wood, um dessen Vertragsverlängerung gerade mächtig geschachert wird. "Wir müssen aber rechnen und werden nicht jeden Fantasiepreis mitgehen können", sagte Bruchhagen zu den von Gisdol geäußerten Transferwünschen.

Kühne forderte daher, dass sich mit dem "Aufsichtsrat, Vorstand, Sportdirektor, Trainer" alle Verantwortlichen "am Riemen reißen" und endlich aktiv werden. Die Rede ist von 20 bis 30 Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

ProSiebenSat.1 kauft Erlebnisgeschenk-Anbieter Jochen Schweizer
Dabei soll die Eventfirma mit der eigenen Tochter Mydays unter dem Namen Jochen Schweizer Mydays Holding zusammengeführt werden. Kunden können aus Kategorien wie Hotels & Reisen, Fliegen & Fallen, Abenteuer & Sport oder Wellness & Gesundheit auswählen.

Das Hitler-Rätsel von Buenos Aires: Spur führt nach Solingen
Die Objekte aus der NS-Zeit habe er im Laufe von 25 Jahren von einem einzigen Verkäufer, einem Argentinier, erworben. Eine Spur führt zu einem während des Nationalsozialismus bekannten Solinger Waffenunternehmen.

Macron gewinnt absolute Mehrheit im Parlament
Eine andere Lektion aus dem Votum ist die Wahlbeteiligung, die schon bei der ersten Runde mit gut 48 Prozent schwach blieb. Als eine der ersten Massnahmen will er ein Gesetz für mehr Moral in der Politik durch die Nationalversammlung bringen.

Europameister Portugal zum Confed-Cup-Auftakt 2:2 gegen Mexiko
Die Mittelamerikaner erkämpften sich beim 2:2 (1:1) gegen die Portugiesen im ersten Turnierspiel einen verdienten Punkt. Zuletzt gab es Medienberichte, dass der 32-Jährige Real Madrid wegen der Affäre verlassen wolle.

König von Saudi-Arabien macht seinen Sohn zum Kronprinzen
Die Berufung bin Salmans vermeide zudem, dass das Königreich vor allem von älteren Mitgliedern der Familie regiert wird. Das Staatsfernsehen zeigte zudem Bilder, auf welchem der neue zukünftige König seinem abgesetzten Bruder die Hand küsst.

Other news