ProSiebenSat.1 trennt sich von Online-Reisegeschäft

ProSieben-Chef Thomas Ebeling. Quelle REUTERS

Gleichzeitig setzt Prosiebensat1 den Review-Prozess für das verbleibende Online-Reisegeschäft - darunter weg.de und tropo - fort.

Frankfurt Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 trennt sich von einem Teil seines Reisegeschäfts. Die Erlöse aus der Veräußerung sollen verwendet werden, um Akquisitionen im Digital-Entertainment- und Commerce-Geschäft sowie im Bereich Content Production vorzunehmen, heißt es seitens ProSiebenSat.1.

An der Börse wurde der Verkauf am Dienstag positiv aufgefasst: Die Aktie des Medienkonzerns stieg gegen Mittag um mehr als 2 Prozent und führte damit den Leitindex Dax an.

Der Ausstieg bei Etraveli kommt nicht überraschend: ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling hatte vor einigen Monaten angekündigt, für die Beteiligungen im Reise-Bereich alle Optionen zu prüfen - sprich: Nach Käufern Ausschau zu halten. Zu dem Unternehmen gehören unter anderem die Marken Seat24, Gotogate und Supersaver.

Etraveli hat seinen Sitz im schwedischen Uppsala und ist als Onlinereisebüro für Flüge in rund 50 Ländern aktiv. Abnehmer ist der Finanzinvestor CVC, der Etraveli bei einer Bewertung von 508 Millionen Euro erwarb. Den üppigen Gewinn will der Medienkonzern zum Wachstum nutzen.

Der Fernsehkonzern macht inzwischen ein Viertel seines Umsatzes mit Internet-Portalen wie Parship und Verivox und Shops wie der Online-Parfümerie Flaconi, für die er in seinen Sendern kräftig Werbung macht. ProSiebenSat.1 hatte den Portalbetreiber erst im November 2015 übernommen zu einem Unternehmenswert von 235 Millionen Euro. Die Entkonsolidierung werde auch zu einer Anpassung der für 2018 gesetzten mittelfristigen Finanzziele führen, erklärte das Unternehmen.

Related:

Comments

Latest news

Cristiano Ronaldo vor Abschied von Real Madrid: Dringender Wechselwunsch an Berater Mendes
Doch wohin zieht es den laut Auszeichnung der Fifa aktuell besten Fußballspieler der Welt? "Er wäre sicherlich eine Verstärkung". Im Zuge der Steuerermittlungen wird dem 32-Jährigen eine Schadenssumme von 14,7 Millionen Euro zur Last gelegt.

Deutsche Regierung zieht Bundeswehr aus Incirlik ab
Außenminister Sigmar Gabriel hatte ihn nach seinem gescheiterten letzten Einigungsversuch in Ankara am Montag bereits angekündigt. Ziel sei, dass das Tankflugzeug innerhalb von zwei bis drei Wochen wieder Einsätze fliege, die Tornados in zwei bis drei Monaten.

Ärger wegen Hochzeit: "Drake & Josh" sind keine Freunde mehr
Auf Twitter schrieb der Schauspieler und Musiker, "Wenn du nicht zur Hochzeit eingeladen wurdest, dann ist die Botschaft klar... Er hat "Ja" gesagt! Ziemlich genau ein Jahr nach seiner Verlobung mit Paige O'Brien ist Josh Peck vor den Traualtar getreten.

US-Republikaner halten Kongress-Sitz in South Carolina
Er gewann mit klarer Mehrheit gegen seinen demokratischen Kontrahenten, wie die Hochrechnungen mehrerer US-Medien ergaben. Karen Handel konnte das Rennen um den Kongresssitz am Dienstag gegen den Demokraten Jon Ossoff für sich entscheiden.

Pokémon GO: Verbesserte Arenen und Gruppen-Raid-Kämpfe bald verfügbar
Viele Trainer berichten darüber, dass sich diese Punkte verschoben haben beziehungsweise neue dazugekommen sind. Das Training wird zukünftig nicht mehr die Prestige einer Arena erhöhen, sondern es geht vorrangig ums Kämpfen.

Other news