Uber führt Trinkgelder für Fahrer in den USA ein

Zieht Konsequenzen Travis Kalanick hier bei der Vanity Fair Oscar Party in Beverly Hills

Der Schritt erfolge auf massiven Druck von Seiten der Investoren, wie die "New York Times" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet. Eine Bestätigung von Uber war zunächst nicht zu bekommen.

Wenige Tage nachdem Uber-Chef Travis Kalanick in seine unbefristete Auszeit gegangen ist, macht der Fahrdienstvermittler ein großes Zugeständnis an die Fahrer in den USA. In einem Brief an den Ex-Chef schrieben sie, es brauche eine Veränderung in der Führungsstruktur.

Nach stundenlangen internen Diskussionen und Verhandlungen kam es dann zum Rücktritt des umstrittenen Bosses. Der Uber-Chef tat diese Probleme lange ab. Er trauert derzeit um seine bei einem Bootsunfall getötete Mutter. Zudem wolle er seinen Führungsstil verbessern und ein neues Führungsteam aufbauen. Kalanick will weiter im Verwaltungsrat des Unternehmens bleiben. Die Ermittlungen wurden vom ehemaligen Justizminister Holder geleitet, der heute bei einer Anwaltskanzlei arbeitet. Dabei wollen die Investoren Kalanick offenbar nicht mehr an Bord haben.

So führt Uber nun in seiner App erstmals die Möglichkeit ein, Trinkgeld zu geben. Die Neuerung wurde am Dienstag zunächst in Houston, Seattle und Minneapolis eingeführt und soll bis Ende Juli in jeder US-Stadt verfügbar sein.

Uber und Kalanick gerieten in den vergangenen Wochen immer stärker unter Druck. Aber als offizielle Option in der App war es - anders als beim Rivalen Lyft oder bei Taxis - nicht vorgesehen.

Kalanick galt als treibende Kraft hinter der aggressiven weltweiten Expansion des Start-ups, das Medienberichten zufolge in Finanzierungsrunden zuletzt mit bis zu 69 Milliarden Dollar bewertet wurde.

Related:

Comments

Latest news

Otto Warmbiers Leiche wird nicht obduziert
Das Unternehmen mit Sitz in New York und Shanghai bietet seit mehr als 15 Jahren organisierte Reisen nach Nordkorea an. Warmbier, der zuletzt im Koma gelegen hatte, war kürzlich von Nordkorea aus "humanitären Gründen" freigelassen worden.

Pariser Champs-Elysées Bewaffneter Mann lenkt Auto in Polizeiwagen
Das Auto des Mannes sei explodiert und habe gebrannt, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Sicherheitskreise. Dieser sei allerdings ausgestellt worden, bevor der 31-Jährige auf eine Beobachtungsliste des Geheimdienstes gesetzt worden sei.

BGH: Müssen Bankkunden für ihre SMS-TAN extra bezahlen?
Denn wer seine Überweisungen online macht, muss jeden Auftrag aus Sicherheitsgründen zwingend mit einer TAN bestätigen. Mit einem Gebührenmodell der Kreissparkasse Groß-Gerau beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof in Karlsruhe .

Löws Confed-Cup-Feinschliff im Geheimen
Bestes Sommerwetter mit 25 Grad und Sonnenschein empfing die neu zusammengestellte deutsche Nationalmannschaft am Schwarzen Meer. Das Wetter sei gut, das Hotel schön, die Wege kurz, der Empfang mit "russischem Gesang und Folklore" habe ihm sehr gut gefallen.

Sessions bestreitet Vorwürfe in Russland-Affäre
Denn glaubt man der Washingtoner Gerüchteküche, ist der amerikanische Präsident derzeit schlecht auf Sessions zu sprechen. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote - alle ohne Vertragsbindung. "Dieses ist eine Kongressuntersuchung.

Other news