Umweltamt warnt vor Euphorie: Plastiktüten-Bann wirkt: Die Deutschen verbrauchen weniger Tragetaschen

Die Bezahlpflicht für Plastik-Tragetüten zeigt Wirkung: Der Verbrauch ist im vergangenen Jahr um rund ein Drittel zurückgegangen. Einige Unternehmen verzichten inzwischen sogar ganz auf Plastikbeutel und bieten nur noch Mehrwegtaschen an. Insgesamt ist der Plastiktüten-Verbrauch damit um etwa zwei Milliarden Stück gesunken: von 5,6 Milliarden Tüten jährlich auf nur noch 3,6 Milliarden.

Berlin/Düsseldorf. Die deutschen Verbraucher greifen nicht mehr so häufig zur Plastiktragetasche wie früher: Im vergangenen Jahr sei der Konsum von 68 auf 45 Tüten je Bundesbürger gefallen, teilte der Handelsverband Deutschland in Berlin mit. Demnach soll der Verbrauch der Kunststofftüten in den Mitgliedsstaaten bis 2019 auf 90 Tüten und bis 2025 auf 40 Tüten pro Einwohner und Jahr reduziert werden. Mit dem deutlichen Rückgang leichter Tragetaschen habe der Handel damit bereits das europäische Ziel für 2025 erreicht.

Mit der Vereinbarung zur Reduktion von Kunststofftragetaschen zwischen dem HDE und dem Bundesumweltministerium setzt Deutschland eine EU-Richtlinie um. Die stark rückläufigen Effekte seien vor allem mit Textileinzelhandel massiv gewesen, berichtete HDE-Sprecher Kai Falk. Die Handelsunternehmen können die Vorgaben entweder durch die Bepreisung der Tüten oder durch den völligen Verzicht auf Einwegtragetaschen umsetzen.

Related:

Comments

Latest news

Zwischen Leben und Tod - Das Computer-Auto erhält Regeln
Die Fachleute haben die neue Technologie selbst auf dem Testfeld für selbstfahrende Autos auf der A9 in Bayern ausprobiert. Darin haben die Experten eine Reihe ethischer Grundsätze für vollautomatisch fahrende Autos aufgestellt.

Baden-Württemberg fordert: Verbrechen auch mit Maut-Daten aufklären
Der FDP-Politiker will auch eine Diskussion über einen anderen Umgang mit strafrechtlichen Großverfahren anschieben. Im Neonazi-Prozess in Koblenz seien wegen vieler Angeklagter in Spitzenzeiten 52 Verteidiger unterwegs gewesen.

Uber führt Trinkgelder für Fahrer in den USA ein
Die Ermittlungen wurden vom ehemaligen Justizminister Holder geleitet, der heute bei einer Anwaltskanzlei arbeitet. Aber als offizielle Option in der App war es - anders als beim Rivalen Lyft oder bei Taxis - nicht vorgesehen.

Baby kommt in Flugzeug zur Welt - und fliegt ein Leben lang gratis
Jet Airlines erklärte, es sei das erste Mal, dass ein Kind an Bord an einer seiner Maschinen geboren worden sei. Eine junge Frau hatte diese Erlaubnis bekommen und flog mit der Fluglinie Jet Airways nach Kochi in Indien.

Grüne können Bundestag nicht zu Abstimmung über Ehe für alle zwingen
Die Grünen sind mit dem Versuch gescheitert, eine Bundestagsabstimmung über die Einführung der "Ehe für alle" zu erzwingen. Zwar dürfe die Beratung nicht "ohne sachlichen Grund gänzlich oder auf unbestimmte Zeit verweigert werden".

Other news