Volvo will schnelle Elektroautos als "Polestar" anbieten

Volvo Polestar

Durch die Verbindung mit Volvo profitiert Polestar von Technik- und Entwicklungssynergien sowie von bedeutenden Skaleneffekten und kann weltweit führende Hochleistungs-Elektrofahrzeuge designen, entwickeln und bauen. Deshalb baut der schwedische Automobilhersteller seine Tuningabteilung Polestar zu einer eigenständigen Marke aus - für elektrifizierte Sportwagen. Dies teilte Volvo am Mittwoch mit. Die Position des Chief Executive Officers von Polestar übernimmt Thomas Ingenlath, der als Senior Vice President für Design die Erneuerung der Marke Volvo in den vergangenen Jahren maßgeblich inspiriert und vorangetrieben hat. Ingenlath wird aber weiter die Führung des Innen- und Außendesigns innehaben.

Modelle der neuen Marke gibt es noch nicht. Konkretere Pläne werden aber erst im Herbst bekanntgegeben.

Chefdesigner Ingenlath: Der deutsche Designchef wird zusätzlich Vorstandschef der neuen Marke Polestar.

"Polestar wird ein echter Wettbewerber im wachsenden globalen Markt für elektrifizierte Hochleistungsfahrzeuge sein".

"Mit 25 Jahren Erfahrung in der Automobilbranche bringt Jonathan Goodman die besten Voraussetzungen mit, um Thomas Ingenlath und seine Vision zu unterstützen und auf dem erfahrenen Management-Team aufzubauen, das die Marke Polestar weiter voranbringen wird", führt Samuelsson weiter aus. "Dank Polestar werden wir in der Lage sein, den anspruchsvollsten und fortschrittlichsten Fahrern der Welt in allen Marktsegmenten Elektroautos anzubieten", verkündete Volvo-Chef Håkan Samuelsson.

Volvo arbeitet mit Polestar Performance seit 1996 zusammen und hat das Unternehmen im Juli 2015 zu 100 Prozent übernommen. Die Fahrzeuge dürften auf existierenden Volvo-Modellen basieren, werden jedoch ein eigenes Logo in Form eines stilisierten Polarsterns tragen. "Gemeinsam schlagen wir das nächste Kapitel in der Polestar-Geschichte auf".

Related:

Comments

Latest news

Auch England-Transfer vom Tisch: Aubameyang bleibt beim BVB!
In Dortmund setzt man nun eine interne Frist, um frühzeitig Klarheit in der so wichtigen Personalie zu schaffen. Juli Bescheid wissen, ob sie mit ihrem torgefährlichsten Stürmer der letzten Jahre planen können.

Alarm! Verlieren die Bayern Lewandowski?
München - Eine leichte Verunsicherung über die Zukunft von Robert Lewandowski macht sich derzeit beim FC Bayern München breit. Lewandowski war in der Torschützenliste am letzten Spieltag noch von BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang überholt worden.

Call of Duty: Modern Warfare Remastered
Laut dem Insider soll Call of Duty: Modern Warfare Remastered bereits in Kürze veröffentlicht werden, nämlich am 27. Bleibt also nur die Frage, bis Activision das Ganze offiziell macht, was in den kommenden Tagen erwartet wird.

Medien: Formel-1-Rennstall Sauber trennt sich von Teamchefin
Der Rennstall hat noch nicht offiziell reagiert, die Pressestelle von Sauber war bislang für 20 Minuten nicht erreichbar. Auch formulapassion.it und Skysports vermelden unabhängig voneinander, dass die Zeit von Kaltenborn abgelaufen sei.

Uber-Chef gibt offenbar seinen Posten auf
Aber als offizielle Option in der App war es - anders als beim Rivalen Lyft oder bei Taxis - nicht vorgesehen. San Francisco Laut " New York Times" hat Uber-Chef Kalanick seinen Posten niedergelegt.

Other news