Vorbereitungen für ersten Atommüll-Transport auf dem Neckar laufen

Castor-Behältern

Dagegen hatte sich die Gemeinde Neckarwestheim per Eilantrag gewehrt. Auch sei das Standort-Zwischenlager in Neckarwestheim nicht "standortnah" für Müll aus dem 50 Kilometer entfernten Obrigheim. Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hatte Mitte Mai den ersten Transport auf einem deutschen Binnengewässer genehmigt, die Vorbereitungen am KWO waren unmittelbar danach angelaufen. Die Gemeinde hatte eine verbesserte Sicherheit gefordert. Einen Termin für den ersten Einsatz des Schiffs mit Castor-Behältern will aber der Energieversorger EnBW weiterhin nicht nennen.

Bei einer Testfahrt auf dem Neckar bei Neckarwestheim hat die EnBW bereits den Transport von Castorbehältern simuliert. Atomkraftgegner kündigten Proteste an.

Aus Sicht der Gemeinde seien bei der Erteilung der Transportgenehmigung "nicht alle sicherheitsrelevanten Aspekte" beachtet worden, sagte Bürgermeister Winkler. Das öffentliche Interesse an einem zügigen Rückbau des Atomkraftwerks Obrigheim überwiege die von der Kommune genannten Argumente, hatte das Gericht entschieden. "Als Aufsichtsbehörde werden wir überwachen, dass diese Vorsorge- und Schutzmaßnahmen bei den Transporten eingehalten werden", sagte ein Ministeriumssprecher der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen" (Mittwoch).

Das Berliner Verwaltungsgericht erteilt der umstrittenen Neckarfahrt von 15 Castoren mit Brennelementen grünes Licht. Diese hätte aber keine aufschiebende Wirkung, hieß es.

Vorgesehen sind insgesamt fünf Transporte, die sich über mehrere Wochen ziehen. Wasserschutz- und Bereitschaftspolizei, Boote und Hubschrauber stehen dann bereit, Brücken und Schleusen werden vorübergehend gesperrt, wenn die Transporte starten. "Es ist rechtlich aussichtslos, nur gegen den Transport zu klagen". "Wenn der in Neckarwestheim ankernde Schiffskonvoi nach Obrigheim fährt, findet eine Mahnwache in Gundelsheim neben dem Campingplatz statt", teilte das Bündnis Neckar-Castorfrei mit.

Die Beförderung verbrauchter Brennstäbe nach Neckarwestheim per Schiff rückt nach einem Gerichtsentscheid näher. Über den geplanten Zeitpunkt der Ankunft in Obrigheim machte das Unternehmen keine Angaben.

Related:

Comments

Latest news

Uber-Chef tritt zurück
Uber-Chef Travis Kalanick tritt offenbar von seinem Posten bei dem von ihm mitbegründeten Fahrdienstleister zurück. Zwar konnte man als Fahrgast schon immer seinem Uber-Fahrer Geld am Ende der Fahrt zustecken.

Boris Becker für pleite erklärt
Die Richterin - selbst Becker-Fan - sieht nicht, dass Becker seinen Schuldenberg in naher Zukunft abbauen kann. Deutschlands ehemaligem Tennishelden wurden von dem Gericht " substanzielle Schulden " attestiert.

Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis geht in Schauspiel-Rente
Außerdem wurde er für seine Rolle in dem Film "Im Namen des Vaters" für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. So wird auch die Frage, warum der Darsteller seine Schauspielkarriere an den Nagel hängt, wohl unbeantwortet bleiben.

Stefan Raab bringt neue Show ins TV
Ende 2015 beendete Stefan Raab mit vielen Tränen seine Laufbahn im deutschen Fernsehen - allerdings nur die vor der Kamera. Der TV-Koch stellt sich im September zum ersten Mal einem Herausforderer, der zuvor von den Zuschauern bestimmt wurde.

Kriminalität: Thai-König mit Spielzeugpistole beschossen
Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte, meldete das Personal des Königs zwar den Vorfall mit der Spielzeugpistole. In ihrem Garten hantierten der 14-Jährige und sein ein Jahr jüngerer strafunmündiger Freund mit einer Spielzeugpistole.

Other news