Attentäter vom Brüsseler Hauptbahnhof identifiziert

Soldaten

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, erschossen Soldaten dort gestern Abend einen mutmaßlichen Selbstmordattentäter.

Brüssel - Der Attentäter vom Brüsseler Hauptbahnhof ist identifiziert. Ein Regierungssprecher sagte, Premierminister Charles Michel und Innenminister Jan Jambon verfolgten die weitere Entwicklung. Dieser hatte zuvor im Bahnhofsgebäude eine kleinere Explosion ausgelöst. Opfer gab es keine. Bisher nicht bestätigt sind Berichte, wonach der Mann eine Sprengstoffweste getragen habe.

Related:

Comments

Latest news

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Bundesregierung plant offenbar wieder Flug nach Afghanistan
Straftäter, Gefährder und Menschen, die ihre Identität nicht preisgeben wollten, dürften weiter dorthin zurückgeführt werden. Dies ist jedoch gängige Praxis des Ministeriums, um eventuelle Proteste zu verhindern und die Maßnahme nicht zu gefährden.

MSCI nimmt China in Schwellenländer-Index auf
Am Dienstag will der Börsenbetreiber entscheiden, ob er sogenannte A-Aktien aus der Volksrepublik in den Index aufnimmt. Die chinesische B-Aktie kann wiederum sowohl von Chinesen als auch von Ausländern mit Wohnsitz in China gekauft werden.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news