Europameister Portugal zum Auftakt 2:2 gegen Mexiko

Portugals Andre Silva  Joao Mario und Cristiano Ronaldo WM 2018 Qualifikationsspiel gegen die Färöer in Torshavn

Der 32-Jährige war nach seiner Wahl zum Spieler des Spiels nach dem 2:2 des Europameisters gegen Mexiko beim Confederations Cup in Kasan nicht zum eigentlich obligatorischen Medientermin erschienen. "Wir müssen uns keine Sorgen machen, es geht uns gut, wir sind ruhig".

Beim Stand von 0:0 wurde zudem ein Tor der Portugiesen nach einem Videobeweis aberkannt - eine Premiere bei einem FIFA-Turnier. Die Portugiesen gingen durch Ricardo Quaresma (34. Minute) und Cédric Soares (86.) zweimal in Führung, für Mexiko konnten Javier "Chicharito" Hernández (42.) und Héctor Moreno in der ersten Minute der Nachspielzeit ausgleichen. Mexiko startete mit Javier "Chicharito" Hernandez, mit 47 Toren der Rekordschütze der "El Tri". "Aber so ist halt der Fußball", klagte Portugals Trainer Fernando Santos nach Schlusspfiff. "Wir hätten häufiger über Cristiano spielen sollen, aber unsere Spieler sind keine Maschinen", fügte er hinzu. Nach dem Wirbel um die Steuer-Anschuldigungen und den kolportierten Gedanken an einen Abgang bei Real Madrid konnte auch Ronaldo zu selten für Glanzmomente sorgen, wurde aber zumindest zum Man of the Match gekürt.

Der Auftakt beim Confed Cup gerät für Portugal enttäuschend. Elf Europameister standen in der Startformation der Portugiesen, auch Dortmunds Raphaël Guerreiro bekam von Trainer Santos das Vertrauen geschenkt.

In der 34. Minute leistete sich Carlos Salcedo einen krassen Abwehrfehler und brachte Ronaldo ins Spiel. Nach ordentlichem Beginn war der 23-Jährige doch etwas überfordert. Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien verwehrte dem Treffer nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter die Anerkennung.

Portugal trifft in seinem zweiten Spiel am kommenden Mittwoch auf Russland, Mexiko am selben Tag auf Neuseeland. Zunächst schien es als habe Ronaldo sich auf der linken Seite verdribbelt, ließ dann aber Diego Reyes und den überforderten Salcedo aussteigen - mühelos schob Quaresma den Ball zur Führung ein. Der Torschütze konnte in der 40. Minute einen "Fersler"-Pass von Ronaldo nicht verwandeln - es wäre vielleicht schon die Vorentscheidung gewesen". Auch nach der Pause wirkte Mexiko spielfreudiger, die Portugiesen lauerten wie in der ersten Hälfte auf ihre Chance.

So kamen die Mexikaner noch einmal zurück.

Erstmals kam bei einem FIFA-Turnier der Videobeweis zum Einsatz! Doch in der Nachspielzeit ließ Moreno die Mexikaner erneut jubeln.

Seit Bekanntwerden der gravierenden Steueranschuldigungen seitens der spanischen Finanz hat sich Ronaldo noch nicht ausführlich öffentlich geäußert.

Related:

Comments

Latest news

IW: Viel zu viele Häuser auf dem Land
Die Finanzierung von Immobilien wurde demnach günstiger und deren Kauf attraktiver - obwohl die Baukosten "stetig angezogen sind". Um weiteren Leerstand zu vermeiden, rät das Institut der Deutschen Wirtschaft zu einem Umdenken in der Kommunalpolitik.

Real-Präsident pocht auf Ronaldos Vertrag
Real Madrids Präsident Florentino Perez ist Wechselgerüchten um den Stürmerstar in mehreren Interviews entgegengetreten. In seinem zweiten Gruppenspiel trifft der Europameister mit seinem Kapitän Ronaldo am Mittwoch auf Gastgeber Russland.

George Clooney verkauft seine Tequila-Marke
Die Transaktion soll in de zweiten Hälfte 2017 abgeschlossen werden, vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Der hauptberufliche Schauspieler und seine Geschäftspartner wollten weiterhin Teil der Marke sein.

Steam Summer Sale beginnt schon am 22. Juni 19 Uhr
Du findest Dein Guthaben auf www.paypal.de in Deinem Konto unter E-Börse, sobald Du es erfolgreich gespeichert hast", heißt es. PayPal UK hat über Twitter den Starttermin für den diesjährigen Summer Sale auf Steam enthüllt .

IS-Miliz sprengt symbolträchtiges Minarett in Mossul
Unklar ist jedoch, wer für die Zerstörung der Moschee - die auch auf den irakischen Banknoten abgebildet ist - verantwortlich ist. Der IS ließ über sein offizielles Sprachorgan "Amaq" verkünden, die Moschee sei durch amerikanische Luftschläge zerstört worden.

Other news