Hitzewelle erreicht Höhepunkt: Hagel und Gewitter drohen

Hitzewelle erreicht Höhepunkt: Hagel und Gewitter drohen

In der Nacht zum Mittwoch ist es unterschiedlich bewölkt und weitgehend trocken mit Tiefstwerten zwischen 8 und 12 Grad. Die Temperaturgegensätze bleiben groß: Von Nord nach Südwest Höchstwerte von 20 bis 36 Grad. In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt, später wolkig. Der Wind weht schwach aus westlicher Richtung, dreht im Tagesverlauf aber zunehmend auf Nord und nimmt dabei leicht zu. Im Tagesverlauf bilden sich vor allem über dem Thüringer Wald und Richtung Harz ein paar Quellwolken, bis auf vereinzelte Schauer oder Gewitter bleibt es aber trocken.

Nach Westen und Süden zu scheint hingegen häufig die Sonne, wobei sich im Nachmittagsverlauf besonders über dem Bergland örtlich teils heftige Schauer und Gewitter entwickeln können. Allerdings bleibt die Großwetterlage recht stabil, im Norden eher gemäßigt temperiertes oder teils kühles Sommerwetter, im Süden weiterhin warm - nächste Woche eventuell nochmals sehr heß.

Am Freitag gibt es einen Wechsel aus Sonne und Wolken. Die Temperatur steigt auf sommerliche 30 bis 32, im Bergland auf 26 bis 30 Grad. Teils können diese unwetterartig mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ausfallen. Die Minima liegen zwischen 19 und 16 Grad.

Die weiteren Aussichten: Am Freitag im Norden und Osten wechselnd bewölkt und einzelne Schauer. Abkühlung auf 22 bis 9 Grad.

Am Mittwoch scheint für längere Zeit die Sonne. Nur gebietsweise zeigt sich etwas Bewölkung, aus der aber kein Niederschlag erwartet wird. Die Höchstwerte liegen im Süden zwischen 28 und 35 Grad, in der Nordhälfte bei 18 bis 27 Grad.

Damit ist der Höhepunkt der Hitze wahrscheinlich vorerst erreicht und ab Samstag gehen die Temperaturen auch im Süden allmählch wieder unter 30 Grad zurück. Der Westwind weht schwach bis mäßig.

Related:

Comments

Latest news

Europameister Portugal zum Auftakt 2:2 gegen Mexiko
Schiedsrichter Nestor Pitana aus Argentinien verwehrte dem Treffer nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter die Anerkennung. Beim Stand von 0:0 wurde zudem ein Tor der Portugiesen nach einem Videobeweis aberkannt - eine Premiere bei einem FIFA-Turnier.

Angreifer wollte Muslime töten
Weitere Vorwürfe betreffen "Auftrag, Vorbereitung oder Anstiftung zum Terrorismus einschließlich Mordes und versuchten Mordes". Der Mann sei "als Vorsichtsmaßnahme" in ein Krankenhaus gebracht worden und werde auf seine psychische Gesundheit untersucht.

Real-Präsident pocht auf Ronaldos Vertrag
Real Madrids Präsident Florentino Perez ist Wechselgerüchten um den Stürmerstar in mehreren Interviews entgegengetreten. In seinem zweiten Gruppenspiel trifft der Europameister mit seinem Kapitän Ronaldo am Mittwoch auf Gastgeber Russland.

Das bringt der Tag beim Confed Cup
"Er ist ein Beispiel für uns alle, er wird einen großartigen Confed Cup spielen", sagte Portugals Torwart Rui Patricio dazu. Quaresma hatte bei seinem neunten Länderspieltreffer keine große Mühe, da ihm Ronaldo den Ball perfekt vorgelegt hatte.

Prozess um Tod von Flüchtlingen in Kühllaster begonnen
Seit Juni 2015 schmuggelte die Gruppe verstärkt Flüchtlinge von Serbien über Ungarn nach Österreich beziehungsweise Deutschland . Das Gericht in Kecskemet hat nach dem Prozessauftakt am Mittwoch noch weitere Verhandlungstage für den 22., 23., 29. und 30.

Other news