Irakisches Militär: IS sprengt Moschee in Mossul

Die Al-Nuri-Moschee mit ihrem schiefen Minarett in einer Archivaufnahme von 2009

Es ist ein symbolträchtiger Ort, der da nun den erbitterten Kämpfe um die Dschihadisten-Hochburg Mossul zum Opfer gefallen ist.

Die irakische Armee erklärte am Mittwochabend, der IS hätte das bekannte schiefe Minarett und auch die dazu gehörende Al-Nuri-Moschee gesprengt.

Als der IS die Stadt im Juni 2014 eroberte, trat nur einen Monat später dessen Anführer Abu Bakr al-Baghdadi in der Moschee erstmals öffentlich auf, um hier die Gründung des "Kalifats" zu deklarieren. Ein irakischer General sagte, seine Soldaten seien während der Detonation nur 50 Meter entfernt gewesen. Die Moschee hat deshalb eine immense symbolische Bedeutung.

Die Terrormiliz hatte Mossul vor drei Jahren ohne größere Gegenwehr eingenommen. Zerstört wurde außerdem die dazugehörige Al-Nuri-Moschee aus dem 12. Jahrhundert.

Einige Wochen vor dem Auftritt Abu Bakr al-Bagdadis 2014 hatten Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat Mossul überrannt.

Berühmt ist die Moschee nicht zuletzt wegen ihres schiefstehenden Minaretts, das vom Einsturz bedroht ist. Dort hält der IS nur noch ein kleines Gebiet im Zentrum, in dem die grosse Moschee liegt.

Unklar ist jedoch, wer für die Zerstörung der Moschee - die auch auf den irakischen Banknoten abgebildet ist - verantwortlich ist. Die irakischen Truppen hatten am Wochenende mit dem Sturm auf die Altstadt von Mosul begonnen. Etwa gleichzeitig mit der Armee verkündete der IS über sein Sprachrohr "Amak", dass die Moschee von einem US-Luftangriff getroffen worden sei. Einen halben Kilometer seien sie in das verbliebene Viertel der Dschihadisten in der Altstadt eingedrungen. Die vollständige Einnahme der Großstadt ist laut irakischem Militär nicht mehr fern. Die Soldaten seien mit mindestens zwei Luftangriffen unterstützt worden. Zudem behauptete Russland vor wenigen Tagen, Anführer Al-Bagdadi bei einem Luftangriff getötet zu haben. Eine Bestätigung gab es zunächst nicht.

Related:

Comments

Latest news

U21 bei EM gegen Dänemark mit gleicher Startelf
Vier Minuten später bewahrte der Keeper, der vor einem Wechsel zum Hamburger SV steht, den deutschen Nachwuchs vor dem Rückstand. Italien hat bei der U21-EM in Polen überraschend seine erste Niederlage in der deutschen Gruppe C kassiert.

König von Saudiarabien macht seinen Sohn zum Kronprinzen
Aber nur wenn MbS seinen Reformplan durchsetzen kann, genannt Vision 2030, kann er auf jahrzehntelange Regentschaft hoffen. Das rechnen ihm junge Saudis hoch an, die nicht das Ende der Monarchie herbeisehnen, aber grössere Freiheiten im Alltag.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news