Leuchten-Kartell: Millionenstrafe gegen deutsche Unternehmen

Aufgrund der illegalen Absprachen müssen Hella und Automotive Lightning Geldstrafen in Höhe von insgesamt rund 26,7 Millionen Euro zahlen. Quelle dpa

Die EU-Kommission hat Millionenstrafen gegen zwei deutsche Zulieferer wegen unerlaubter Preisabsprachen bei der Autobeleuchtung verhängt. Die sollen über drei Jahre hinweg ihre Preise und Bedingungen für den gesamten Europäischen Wirtschaftsraum hinweg abgesprochen.

Dies gab die Brüsseler Behörde bekannt. Hella aus Lippstadt ist zu einer Strafe von 10,4 Millionen Euro verurteilt worden. Als dritter Beteiligter muss die französische Firma Valeo dagegen nichts zahlen, weil sie die illegalen Preisabsprachen aufdeckte.

Die drei Firmen räumten nach Angaben der EU-Kommission ihre Beteiligung an dem Kartell ein und stimmten dem Vergleich zu. Deshalb wurde ihm seine Strafe von mehr als 30 Millionen Euro erlassen.

"Mit dem heutigen Beschluss wird verdeutlicht, dass wir Kartelle, die den europäischen Markt beeinträchtigen, nicht akzeptieren", sagte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Wegen Mitarbeit bei den Ermittlungen bekam Automotive Lighting einen Strafrabatt von 45 Prozent, Hella wurden 30 Prozent der Summe erlassen. Weitere Untersuchungen liefen noch, unter anderem zu Sicherheitssystemen für Fahrzeuginsassen.

Related:

Comments

Latest news

Nazi-Fund in Buenos Aires: Sonderanfertigung für NS-Größen?
Seiner Version nach hat er die NS-Sammlung über 25 Jahre von einem Argentinier erworben, sozusagen aus zweiter Hand. Die Polizei hatte sich unter einem Decknamen über Whatsapp mit dem Händler in Verbindung gesetzt.

"Star Wars": Regisseure steigen bei Han Solo Film aus
Nach "Rogue One" ist es bereits der zweite Film, der als Spinoff neben der eigentlichen Star-Wars-Saga erscheint. Angeblich stehen bereits Ron Howard (Inferno) und Joe Johnston (The First Avenger) in der engeren Auswahl.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news