Nach Haft in Nordkorea: US- Student Warmbier tot

Nach Haft in Nordkorea US-Student Otto Warmbier gestorben

Weil Nordkorea trotz verschärfter UNO-Sanktionen weiter an seinem Atom-und Raketenprogramm festhält, wuchsen die Spannungen zwischen beiden Ländern zuletzt. Andere vermuteten, Nordkorea habe dem Studenten nicht absichtlich Schaden zugefügt.

In einer weiteren Erklärung schrieb er, das Schicksal Warmbiers stärke die "Entschlossenheit meiner Regierung, derartige Tragödien zu verhindern, denen unschuldige Menschen in den Händen von Regimen zum Opfer fallen, die weder das Recht noch die Regeln grundlegenden menschlichen Anstands achten".

Wie viele US-Bürger sind in Nordkorea inhaftiert?

Beide Männer arbeiteten nach nordkoreanischen Angaben an der Pjöngjang-Universität für Wissenschaft und Technologie (PUST), die von protestantischen Christen aus dem Ausland gegründet wurde. Ihnen wurden "feindselige Akte" und der Versuch eines Umsturzes angelastet. Außerdem wurde 2015 ein US-koreanischer Pastor in Nordkorea festgenommen und wegen Subversion und Spionage zu einer zehnjährigen Haftstrafe mit Zwangsarbeit verurteilt.

Hat das Drama um Warmbier politische Folgen?

Ob der US-Student unter Druck oder freiwillig ausgesagt hat, weiß man nicht. So sind nicht einmal mehr 40 Prozent der Amerikaner noch mit seiner Amtsführung zufrieden.

Der Fall Otto Warmbier hat den Umgang mit Nordkorea zum außenpolitischen Topthema in Washington gemacht. "Trotz des bitteren Endes – vielleicht sogar gerade deswegen".

Von Reisen in das abgeschottete Land rät die US-Regierung mittlerweile dringend ab. In einer schriftlichen Stellungnahme berichteten sie, bei seiner Ankunft vor einer Woche habe Otto in seinem Wachkoma "sehr unglücklich und fast qualvoll" ausgesehen. Der tatsächliche Strippenzieher vor Ort war aber der Sonderbeauftragte des US-Außenministeriums, Joseph Yun, der mit einem medizinischen Team nach Pjöngjang gekommen ist, nachdem in einem Gespräch mit dem nordkoreanischen UN-Botschafter der schlechte Gesundheitszustand Warmbiers bekannt geworden war. Nach der Empörung über Warmbiers Tod ist das in weite Ferne gerückt. Nordkorea sei ein "brutales Regime", sagte Trump. Diese Strategie hat bislang keine Fortschritte erzielt. Donald Trump hat in einem Statement sein Beileid bekundet - und Nordkorea erneut kritisiert. Die nordkoreanischen Behörden ließen ihn daraufhin verhaften und stellten ihn vor Gericht. Trump muss jetzt reagieren. Bei seiner Ankunft habe ihr Sohn verängstigt gewirkt, werden seine Eltern schließlich in der Todeserklärung sagen. "Es ist ein brutales Regime, aber damit werden wir fertig".

Eine genaue Todesursache könne derzeit nicht festgestellt werden, erklärten die Mediziner. Andere hingegen verlangen Vergeltung. Die USA sollten dies nicht tolerieren. Amerika könne das Vorgehen Nordkoreas nicht länger tolerieren, sagte Senator John McCain, der den Verteidigungsausschuss im Senat präsidiert.

Der Tod des US-Studenten alarmierte auch Reiseagenturen, die Nordkorea-Besuche für US-Touristen anbieten. Diese würden vor allem Nordkoreas Banken sowie die Exportwirtschaft treffen. Doch selbst bei einem massiven US-Angriff bliebe Nordkorea genügend Zeit, um seine Raketen in Richtung Südkorea und Japan abzufeuern.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Polizist an US-Flughafen angegriffen
Ein Mann aus Kanada hat auf dem Flughafen von Flint im US-Bundesstaat Michigan einen Polizisten ein Messer in den Hals gestochen. Der Angreifer sei festgenommen und der Flughafen - der drittgrößte in Michigan - vorsichtshalber geräumt worden.

US-Republikaner verteidigen umkämpfte Kongress-Sitze
Er gewann mit klarer Mehrheit gegen seinen demokratischen Kontrahenten, wie die Hochrechnungen mehrerer US-Medien ergaben. Bezirk hätte grosse Unsicherheit bei den Republikanern und womöglich spürbare Widerstände gegen Trump ausgelöst.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news