Switch: Nintendo entschuldigt sich für Lieferengpässe

Der Spawn der wunderschön gestalteten Karte

Nintendo hat vor allem in Japan mit Lieferengpässen zu kämpfen. Für diesen Umstand entschuldigt sich Nintendo nun offiziell auf der japanischen Webseite.

Nintendo Switch scheint auf dem Markt angekommen.

Nintendo gibt an, dass die Switch-Basiseinheit seit dem Start Anfang März nur schwer verfügbar ist, das gilt für den gesamten Heimatmarkt des Unternehmens. Diese sollen im Juli und August 2017 zusätzlich erhöht werden, vor allem im Hinblick auf das "Splatoon 2"-Bundle".

So heißt es in dem aktuellen Statement: "Für den Herbst und darüber hinaus werden wir weiterhin daran arbeiten sicherzustellen, dass zum Ende des Jahres so viele Produkte wie möglich an unsere Kunden geliefert werden, indem unser Produktionssystem weiter verstärkt wird". Demnach möchte man die Produktion in den nächsten Monaten noch einmal steigern. Das bedeutet, dass Nintendo produktionstechnisch ein Stück weit die Hände gebunden sind. Denn ein "Flaschenhals" sind sicherlich die Bildschirme, Panels sind und bleiben heutzutage die begehrteste Komponente im Hardware-Geschäft.

Related:

Comments

Latest news

Bei "Hurricane"-Festival drohen weitere Gewitter mit Hagel"
Besucher, die mit der Bahn ankommen, wurden vorübergehend in eine Schutzunterkunft weitergeleitet. Auch die Polizei Rotenburg wies auf Twitter darauf hin.

Real-Präsident: Ronaldo wird bei Real Madrid bleiben
In seinem zweiten Gruppenspiel trifft der Europameister mit seinem Kapitän Ronaldo am Mittwoch auf Gastgeber Russland. Ein Ermittlungsrichter muss über die Eröffnung eines Strafverfahrens entscheiden.

Torwart Casteels und Wolfsburg verlängern bis 2021
Torhüter Koen Casteels hat seinen noch bis 2018 laufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg vorzeitig bis zum 30. Dieser hat den VfL aber inzwischen in Richtung AS Monaco verlassen.

Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht: "Reich der Fabel"
Für eine Verpflichtung von Weltfussballer Cristiano Ronaldo müssten mögliche Interessenten wie Paris St. Auch gegen Starcoach José Mourinho ist eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung erstattet worden.

Gedenken an Kohl: Glücksfall und Verletzungen
Und er habe 1989 eine Weitsicht bewiesen, die im Westen des geteilten Deutschland vielen längst abhanden gekommen sei. Im Anschluss an den Europäischen Trauerakt werde ein staatliches Trauerzeremoniell in Deutschland stattfinden.

Other news