Friedensmarsch von Muslimen in Berlin - Rund 100 Teilnehmer

Die Demonstration auf dem Gendarmenmarkt in Mitte

Nur wenige Muslime und Nicht-Muslime folgten dem Aufruf zur Demonstration gegen Extremismus und Gewalt auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Sie demonstrierten am Freitagabend im Zentrum der Hauptstadt gegen islamistischen Terror und für den Frieden. Der Berliner Polizei zufolge waren 1500 Menschen angemeldet. Der Marsch sei ein "Zeichen des gegenseitigen Respekts, des friedlichen Miteinanders zwischen Muslimen und Musliminnen und Andersgläubigen", hieß es im Demonstrationsaufruf.

Die Teilnehmer, unter ihnen auch Kinder und ältere Menschen, hielten Plakate und Banner hoch.

Die Demonstranten zogen vom Gendarmenmarkt zum Pariser Platz. Entgegen Köln kamen jedoch in Berlin noch weniger Teilnehmer zusammen. "Ich finde, gegen den Terror sollten alle auf die Straße gehen". Aufgerufen zu dem Ramadan-Friedensmarsch hatte die Initiative "Friedensmarsch für EINE Gesellschaft". Große muslimische Verbände unterstützten die Aktion nicht. Vergangene Woche hatten sich in Köln nach Veranstalterangaben etwa 3000 Menschen zu einem Friedensmarsch von Muslimen versammelt. Erwartet worden waren zehntausend Teilnehmer.

Related:

Comments

Latest news

Teenager "schießen" auf Thailands König
Zwei Teenager aus Oberbayern verfehlen den König nur knapp, als sie mit einer Softair-Pistole auf ihn und seinen Anhang schießen. Später hätten sie dann noch auf das kurze Zeit später vorbei fahrende Auto mit dem König geschossen.

Heller verlässt D98 - Großkreutz im Training
Die Frist für die in seinem Kontrakt verankerte Ausstiegsklausel ließ er verstreichen, obwohl es Interesse aus der Türkei gab. Großkreutz war bei einer nächtlichen Party-Tour in Stuttgart Ende Februar in eine Schlägerei verwickelt worden.

US-Republikaner stellen neuen Entwurf für Gesundheitsreform vor
Der Ex-Präsident sprach von einem "massiven Transfer von Reichtum von Mittelklasse- und armen Familien" hin zu den Reichen. Der demokratische Oppositionsführer im Senat, Charles Schumer, sagte, der neue Vorstoß gleiche einem "Wolf im Schafspelz".

Alexander Zverev gewinnt in Halle gegen Kohlschreiber
Mehr dazu im Hilfebereich . "Die Kräfteverhältnisse waren klar heute auf dem Platz", sagte auch Kohlschreiber anerkennend. Dort bekommt es die deutsche Nummer eins am Freitag mit Roberto Bautista Agut zu tun.

Hurricane Festival betroffen: Bahn stellt Verkehr wegen Unwetters ein
Am Abend gab es zunächst kein Aufatmen: "Das wird uns auch noch abends und in der Nacht beschäftigen", sagte Meteorologe Ruppert. Dem Wetterdienst zufolge bewegte sich auf Magdeburg ein extremes Unwetter zu mit Orkanböen von bis zu 150 Stundenkilometern.

Other news