Leichte Verluste im Dax vor dem Wochenende

Leichte Verluste im Dax vor dem Wochenende

Gegen Mittag verlor er 0,26 Prozent auf 12 760,25 Punkte.

Insgesamt bewegen sich die Aktienmärkte nach der guten Entwicklung der vergangenen Monate aber weiterhin auf einem hohen Niveau. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor noch 0,35 Prozent auf 25 262,11 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax ein Plus von 0,18 Prozent auf 2279,67 Zähler schaffte.

Bereits am Dienstag hatten die Anleger nach der neuen Dax-Bestmarke bei 12 951 Punkten Kasse gemacht, was sich am Mittwoch fortsetzte.

Die Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank belegten mit Kursverlusten von 1,22 und 0,73 Prozent hintere Plätze im Dax. Ein Börsianer verwies auf die Freigabe von Rüstungsprojekten in Milliardenhöhe durch den Bundestag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Telekom, der Deutschen Post und von RWE. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sackte um 1,03 Prozent auf 3523,91 Punkte ab.

Am TecDax-Ende sackten die schon zuletzt gebeutelten Aktien von Nordex um 5,69 Prozent ab. Damit notierten sie auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2014. Die australische Investmentbank Macquarie befürchtet im laufenden Jahr bei dem Windturbinenhersteller einen enttäuschenden Auftragseingang. Auch der Pariser Leitindex CAC 40 und der britische FTSE 100 schlossen leicht im Minus.

Am Montag waren sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial, als auch der marktbreite S&P-500-Index so hoch gestiegen wie niemals zuvor. Der Rentenindex Rex stieg um 0,04 Prozent auf 141,89 Punkte.

Spitzenreiter im Dax war am Dienstag ProSiebenSat.1: Die Aktien des Medienkonzerns profitierten mit plus 2,36 Prozent vom Verkauf des schwedischen Reiseportal-Betreibers Etraveli an den Finanzinvestor CVC zu einem Unternehmenswert von 508 Millionen Euro.

Bei den Technologiewerten knüpften SLM Solutions mit plus 0,91 Prozent an den freundlichen Vortag an. Der Dollar kostete damit 0,8964 (0,8929) Euro.

Related:

Comments

Latest news

BVB-Anschlag: Spuren führen ins Ausland
Der mittlere Sprengsatz war in einer Hecke zu hoch platziert und hatte daher glücklicherweise wenig Wirkung. Zudem soll der in Russland geborene W. über ein Internetportal dort nach einer Unterkunft gesucht haben.

Prenzlauer Berg Gericht erlaubt temporäre Spielstraße für vier Stunden pro Monat
Die Kläger hatten moniert, dass die Straße unzulässig in einen Spielplatz umgewandelt werde, für den es keinen Bedarf gebe. Der Streit um eine Spielstraße in Berlin-Pankow ist mit einem Kompromiss beigelegt worden.

EU einig beim Ausbau der Verteidigung - und zerstritten bei Migration
Die Zukunft der nur noch 27 EU-Staaten habe Vorrang vor den Verhandlungen mit Großbritannien über den EU-Austritt, sagte Merkel. Dazu zählt für ihn auch die Entscheidung für eine "Ständige Strukturierte Zusammenarbeit" (Pesco) zur Verteidigung .

Grenfell Tower ist nur eins von 600 Hochhäusern mit brennbarer Fassade
Am Mittwoch hatte sich May zum ersten Mal öffentlich für unzureichende Hilfe nach der Brandkatastrophe in London entschuldigt. Die Fassade am Grenfell Tower in London gilt als eine der Ursachen für die Brandkatastrophe mit mindesten79 Toten.

Studie: Ausländische Namen erschweren Wohnungssuche
Sie gingen in jedem vierten Fall leer aus, wenn andere Interessenten zu einer Besichtigung eingeladen wurden. Private Wohnungsvermieter benachteiligen Ausländer zudem stärker als gewerbliche, heißt es weiter.

Other news