MyTaxi übernimmt führende Taxi-App in Rumänien

Mann im Taxi mit App

Im Südosten etwas Neues: Die Daimler-Tochter Mytaxi expandiert nach Rumänien und übernimmt den dortigen Marktführer Clever Taxi komplett. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Mit der Übernahme wächst mytaxi auf 120.000 registrierte Fahrer und über sieben Millionen Kunden.

Laut Unternehmensangaben ist Clever Taxi in 20 der größten Städte Rumäniens verfügbar und mit 17.000 angemeldeten Taxifahrern sowie rund 600.000 registrierten Nutzern die größte Taxi-App des Landes. Sowohl Clever Taxi als auch MyTaxi wurden im Jahr 2012 gestartet.

Folge NGIN Mobility auf Facebook!strong>. Finanzielle Details nannte die MyTaxi bei der Ankündigung am Donnerstag nicht.

Im Februar hatte das Unternehmen die Übernahme der App Taxibeat in Griechenland bekannt gegeben.

Related:

Comments

Latest news

NHL-Neuling Las Vegas verzichtet auf Österreicher
Einzige weitere Einschränkung: Es galt die allgemeine NHL-Gehaltsobergrenze ("Salary Cap"). Der 32-Jährige hat bereits dreimal den Stanley Cup gewonnen.

Pfusch-Implantate: Kein Schmerzensgeld dpa, 22.06.2017 18:39 Uhr
Zwischen 1998 und 2008 kamen die Mitarbeiter achtmal zu angekündigten Besichtigungen vorbei - ohne einen Verdacht zu schöpfen. Dort wurde das billige Industrie-Silikon vor dem Besuch von Prüfern gegen das zugelassene, höherwertige Gel ausgetauscht.

"Star Trek: Discovery": Netflix gibt Starttermin bekannt
Die zweite Staffelhälfte startet im Januar 2018 . " Star Trek: Discovery " handelt von den Reisen der U.S.S. Dabei gibt es ein neues Raumschiff, neue Charaktere und neue Missionen für die Fans zu bewundern.

England erreicht als zweites Team das Halbfinale
Das Team von Trainer Adrian Boothroyd ging gegen den Gastgeber früh durch Stürmer Demarai Gray in Führung (6. England ist nach Spanien als zweites Team ins Halbfinale der U21-Europameisterschaft eingezogen.

Vier Verwandte des Champs-Élysées-Angreifers in Gewahrsam
In dem Fahrzeug waren ein Schnellfeuergewehr, zwei Pistolen, Munition und zwei große Gasflaschen gefunden worden. Damals war er mehrfach in die Türkei gereist, für viele Dschihadisten ein Transitland auf dem Weg nach Syrien.

Other news