Sieben Verletzte bei Kollision von Lkw und Stadtbahn in Hannover

Sieben Verletzte bei Kollision von Lkw und Stadtbahn in Hannover

Hannover - Bei der Kollision eines Lasters mit einer Stadtbahn sind in Hannover sieben Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Die Fahrerin der Stadtbahn wurde ebenso verletzt wie sechs Handwerker, die sich aber noch selbst aus dem Transporter befreien konnten, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Ermittlungen zur Unfallursache sind laut Polizei angelaufen. Der Transporter wurde erst herumgeschleudert, knallte ein weiteres Mal gegen die Stadtbahn und kippte schließlich auf die linke Seite. In der Stadtbahn saßen nach Angaben der Feuerwehr zehn Menschen. Alle Passagiere blieben unverletzt. Die 28-jährige Straßenbahnfahrerin erlitt allerdings einen Schock und wurde vor Ort ärztlich versorgt. Die Straße musste für die Bergungsarbeiten in Höhe der Unfallstelle rund 90 Minuten gesperrt werden.

Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, da die Leitstelle zuvor einen sogenannten "Massenanfall von Verletzten" ausgelöst hatte. Der Sachschaden soll bei rund 70 000 Euro liegen.

Related:

Comments

Latest news

Nüßlein/Michalk: Neue Entwicklungschancen für die Pflegeberufe
Die Koalitionsfraktionen stimmten am Donnerstag für das sogenannte Pflegeberufegesetz, Grünen und Linke stimmten dagegen. Die Reform ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Anerkennung und Wertschätzung der Pflegekräfte in Deutschland.

Sie hätten fliehen können: US-Häftlinge retten ohnmächtigem Aufseher das Leben
Nun teilte der Polizeichef zudem noch mit, dass die Haftstrafen der Lebensretter um bis zu ein Viertel verkürzt werden sollen. Und tatsächlich gibt es für die Häftlinge nach ihrer Heldentat nicht nur warme Worte und viel Anerkennung.

Gericht verurteilt Italien wegen Folter
Dieser wurde nun verurteilt, den Klägern jeweils 45.000 Euro Schadenersatz zu zahlen und die Verfahrenskosten zu tragen. Die Straßburger Richter werteten die nächtliche Stürmung einer Schule, in der Gipfelkritiker übernachteten, als Folter .

Regierungsparteien drängen Premier Grindeanu zum Rücktritt
Auch das gesamte Kabinett musste geschlossen abdanken, Dragnea hatte zuvor jedem Minister ebenfalls mit Parteiausschluss gedroht. Grindeanu gibt sich kampfbereit: "Ich trete nicht zurück, ich trage Verantwortung für Rumänien ", sagte er vor Journalisten.

MyTaxi übernimmt führende Taxi-App in Rumänien
Im Februar hatte das Unternehmen die Übernahme der App Taxibeat in Griechenland bekannt gegeben. Finanzielle Details nannte die MyTaxi bei der Ankündigung am Donnerstag nicht.

Other news