Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt

Alnatura

Doch damit ist es nun vorbei: Die Einigung sei "in gegenseitiger Achtung und Anerkennung der jeweils für den anderen erbrachten Leistung", erzielt worden, heißt es in der Mitteilung. Ganz ausgeräumt ist der Zwist aber noch nicht.

Der Dauerstreit über die Rechte an der Biomarke Alnatura ist beigelegt. Das Landgericht hatte die Klage gegen Alnatura-Gründer Götz Rehn in erster Instanz abgewiesen. Die Drogeriekette dm mit Sitz in Karlsruhe bestätigte die Angaben. Auch der frühere Chef der Supermarktkette Tegut, Wolfgang Gutberlet, verfolgt die Klage nach einer einvernehmlichen Einigung nicht mehr, wie heute bekanntwurde. Weitere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

Die drei Kaufleute hatten seit den 1980er-Jahren zusammengearbeitet und ihre Unternehmen durch die Ausrichtung auf Bioprodukte erfolgreich gemacht.dm und Alnatura sind auch familiär miteinander verbunden - die beiden Firmenchefs sind Schwager. Als dm begann, Alnatura-Produkte auszulisten und durch Eigenmarken zu ersetzen, begann der Streit zwischen den Händlern.

Alnatura hatte sich daraufhin neue Vertriebspartner gesucht und verkauft nun in Deutschland zum Beispiel über die Edeka-Geschäfte und die Müller-Drogeriekette. Ein zweiter Prozess zwischen den Unternehmen dm und Alnatura ist aber nach wie vor anhängig. Zu diesem Verfahren wollte sich dm nicht äußern.

Related:

Comments

Latest news

Schmuggel im Container: Zehn Millionen Zigaretten hinter Turnschuhen
Der Sohn, Fahrer des LKW, wurde dem Haftrichter beim Amtsgericht Osnabrück vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Die Herkunft und der Zielort des Schmuggelguts müssen laut Zoll noch ermittelt werden.

Länder wollen eine Milliarde Euro in Kliniken investieren
Bundesgesundheits- und Bundesforschungsministerium sollten Anreize für eine gezieltere Forschung entwickeln. Vor allem die Situation von Kindern und Jugendlichen in schwierigen sozialen Lagen soll verbessert werden.

Mayer blüht auf - Jetzt Duell mit Topfavorit Federer
Beim Stand von 4:5 konnte Zverev noch drei Satzbälle abwehren, im Tiebreak holte sich Federer aber dann doch den ersten Durchgang. Später konkretisierte er seine Überlegungen. "Ich muss einfach gucken, wie es Ende des Jahres mit dem Ranking aussieht".

"Übersteigt das Verständnis der Schüler": Türkische Regierung streicht
Der von Erdogan genehmigte Lehrplanentwurf muss erst im Amtsanzeiger erscheinen, um in Kraft zu treten. Die türkische Regierung will die Evolutionstheorie aus den gesetzlichen Lehrplänen streichen.

Drei von zehn Internetnutzern bezahlen für Filme und Serien
Knapp drei Viertel (74 Prozent) nutzen die Webseiten und Mediatheken der TV-Sender, auf denen Fernsehsendungen abrufbar sind. Besonders beliebt sind Portale wie Youtube, Vimeo oder Vevo. 77 Prozent der Videostreamer machen davon Gebrauch.

Other news