Verfahren gegen FCB-Präsident Bernhard Burgener

Seit Medienunternehmer Bernhard Burgener Präsident des FC Basel ist steht er verstärkt im Fokus der Öffentlichkeit

Daher plant das Constantin Management, die Gesellschaften in einem "strukturierten Bieterverfahren" zu veräußern. Dagegen übte Bernhard Burgener scharfe Kritik am Konzern.

Die umstrittene Produktionsfirma Constantin Film AG ist eine 100% Tochter der Highlight Communications AG in Pratteln. "Eine stringente Unternehmensstrategie sieht unseres Erachtens anders aus", meint der gebürtige Baseler auf MEEDIA-Anfrage. Die Highlight Communications AG gehörte bis vor kurzem zu 61% der Muttergesellschaft Constantin Medien AG in Ismaning bei München. Die Münchener Staatsanwaltschaft hat ihn daher bereits ins Visier genommen. Doch Burgener zeigt sich gelassen: "Was die jüngste Strafanzeige anlangt, bitte ich um Verständnis, dass ich der Staatsanwaltschaft hier nicht vorgreifen will". So stellten die Constantin-Manager zuletzt Strafanzeige gegen Burgener, nun ermittelt die Münchner Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Untreue und Insiderhandel. "Die Frage, ob ein Anfangsverdacht besteht, wird hingegen nach unserer Kenntnis noch geprüft", erklärt der Highlight Communication-Chef.

Er wirft dem Constantin-Aufsichtschef unterdessen vor, bei der Angelegenheit beteiligt zu sein. Wobei der Anteil von Dieter Hahn leicht grösser ist. Damals war auch Dieter Hahn dankbar, dass die Stella eingesprungen ist.

Burgener selbst bezeichnet sich als "Opfer einer regelrechten Kampagne" von Constantin-Präsident Dieter Hahn.

Die Auseinandersetzungen zwischen Burgener und Hahn beschäftigen seit längerem auch die Gerichte. In einem Schreiben vom 12. Juni kündigt die Highlight Event & Entertainment AG zudem an, dass sie auf ein Übernahmeangebot für die Constantin Medien AG hinarbeiten würde. Branchenexperten gehen davon aus, dass der Zoff um die Macht erst beigelegt ist, wenn eine Seite die andere auskauft. Burgener und Hahn halten mit befreundeten Aktionären jeweils 30 Prozent an der Constantin Medien AG.

Related:

Comments

Latest news

Alan Gilbert wird Chef des NDR Elbphilharmonie Orchesters
Wie NDR-Intendant Lutz Marmor bekanntgab, wird Gilbert im Sommer 2019 Nachfolger des Chefdirigenten Thomas Hengelbrock. Acht Jahre lang leitete er außerdem die New Yorker Philharmoniker, das älteste Symphonieorchester der USA.

Ägypter Salah wechselt aus Rom zum FC Liverpool
Für Roma erzielte der Linksfuß in den vergangenen beiden Jahren in der Serie A 29 Tore in 65 Partien. Gegenüber Liverpoolfc.com sagte Salah: "Ich werde 100 Prozent für diesen Verein geben".

Houston sichert sich Basketball-Talent Hartenstein NBA-Draft
In Deutschland wuchs Hartenstein, der in Eugene/Oregon geboren wurde, in der Jugend der Artland Dragons aus Quakenbrück auf. Ein guter Wert! Außerdem sammelte er erste Erfahrungen in der Euroleague, nach der NBA die beste Liga der Welt.

RB Leipzig will Forsberg unter keinen Umständen abgeben
Kein Wunder, dass die Rasenballer den Schweden nicht abgeben wollen. Große Stars wird RB auch in diesem Sommer nicht verpflichten.

Google schließt den Android Market
Die Google Play Store App hat erst kürzlich ein größeres Update erhalten und ist ab Android 2.2 und höher verfügbar. Wer seine Apps stets auf dem aktuellsten Stand halten will, sollte auf eine neuere Android-Version umsteigen.

Other news