32-jährige Mutter aus Hagen vermisst

Danach verließ sie die Wohnung in der Pelmkestraße, die sie gemeinsam mit ihrem Mann und den Kindern bewohnt.

Hagen. Wo ist Nina Sch. (32) aus Hagen? Die 32jährige hatte sich gegen 17.45 Uhr von ihren minderjährigen Kindern verabschiedet und ihre Wohnung an der Pelmkestraße verlassen.

Seither fehlt jede Spur von der verheirateten Mutter. Nina Sch. war bekleidet mit einer Blue Jeans und einem türkisfarbenen Top sowie schwarzen Sneakers. Es ist nicht auszuschließen, dass sie sich in hilfloser Lage befindet. Sie hat lange, rotbraune Haare, die sie häufig zum Zopf gebunden trägt. Wahrscheinlich trug sie zudem einen blau/grauen Rucksack bei sich.

Related:

Comments

Latest news

YouTube zählt pro Monat 1,5 Milliarden registrierte Nutzer
Auch hier heißt es, dass die registrierten Kunden auf mobilen Geräten im Durchschnitt eine Stunde am Tag den Videodienst nutzen. VR 180 konzentriert sich dabei auf das, was vor der Kamera - in einer stereoskopischen Ansicht - passiert.

Weniger Verletzte bei Verkehrsunfällen in Brandenburg
So registrierte die Berliner Polizei zwischen Januar und April drei Prozent mehr Unfälle als im Vorjahreszeitraum. Bei Verkehrsunfällen in Brandenburg sind Anfang diesen Jahres weniger Menschen verletzt worden.

Sebastian Kurz gegen staatliche Förderung islamischer Kindergärten in Österreich
Auch am Donnerstag wiederholte der ÖVP-Chef, dass er dagegen sei, islamische Kindergärten mit Steuergeld zu finanzieren. Laut der aktuellsten verfügbaren Statistik gibt es in Wien zurzeit rund 100.000 bewilligte Kinderbetreuungs-Plätze.

Großbritannien will nach Brexit keinen EU-Bürger ausweisen
Beim Brüsseler Gipfel hat die britische Regierungschefin Theresa May wie beim Schach ihren Eröffnungszug gesetzt. May hatte am Donnerstagabend den EU-Kollegen einen ersten konkreten Vorschlag zu dieser Frage unterbreitet.

UNO: Weltbevölkerung wächst bis 2050 auf 9,8 Milliarden Menschen
Laut dem Bericht würden dann 2,1 Milliarden ältere Menschen im Jahr 2050 und 3,1 Milliarden im Jahr 2100 auf der Erde leben. Indien werde in etwa sieben Jahren das bevölkerungsreichste Land der Erde sein wird, hieß es ferner - vor China.

Other news