Bei Instagram: Amanda Knox als Rotkäppchen im Schwarzwald

Amanda Knox zeigt sich im Internet als ganz normal

Die Amerikanerin wurde im Prozess um den Mord an der Studentin Meredith Kercher als "Engel mit den Eisaugen" weltweit bekannt, später als Mörderin verurteilt, freigesprochen, wieder verurteilt und schließlich vom Obersten Gerichtshof in Italien von allen Vorwürfen freigesprochen. Knox erlangte als "Engel mit den Eisaugen" internationale Bekanntheit.

Amanda Knox, die in einem Justizkrimi in Italien wegen Mordes an einer Britin zunächst verurteilt und dann freigesprochen wurde, zeigt im Internet ihr Privatleben.

Nun, zwei Jahre nach dem juristischen Ende eines der spektakulärsten Kriminal-Fälle der Welt, öffnet die heute 29-jährige Amanda ihr Leben für die Öffentlichkeit.

"Was ist passiert? Naja, ich habe mein Instagram öffentlich gemacht". "Ich will all meine großartigen Katzen-Videos nicht länger horten", scherzte sie über ihre Entscheidung, ihren vor zwei Jahren gegründeten Instagram-Account öffentlich zu machen.

Neben Amandas Katzen bekommen ihre Anhänger auch zahlreiche Schnappschüsse zu sehen, die sie mit ihrem neuen Freund, US-Schriftsteller Christopher Robins (dazu mehr), zeigen. Die beiden sind seit 2016 zusammen - und reisen offenbar viel. Daneben steht: "Schwarzwald, Deutschland".

In den vergangenen Wochen waren Amanda Knox und ihr Freund demnach im Elsass und in der Bretagne, in Paris und in Stuttgart, am Bodensee und in München. Ob die Bilder eine Anspielung auf ihre harte Zeit als mutmaßliche Mörderin im Gefängnis sind, bleibt unbeantwortet. Auf dem Bild ist auch eine als Wolf verkleidete Person zu sehen. Er gehört Amanda Knox, der man vorwarf, 2007 ihre Mitbewohnerin Meredith Kercher in Italien umgebracht zu haben.

Für den Mord wurde Knox im Dezember 2009 zu 26 Jahren Haft verurteilt, Sollecito zu 25 Jahren.

Mittlerweile hat sich das Leben der jungen Frau, die vier Jahre im italienischen Gefängnis saß, normalisiert.

Es war ein langwieriger Prozess und erst 2015 wurde sie in letzter Instanz freigesprochen.

Related:

Comments

Latest news

Mainz landet Coup: Ex-Nationaltorwart Adler kommt
Am Ende wurde es Mainz , wo Adler wahrscheinlich wesentlich weniger Geld verdient als zuletzt, dafür aber hoch geschätzt wird. "Wir freuen uns sehr, dass er ab sofort unser Trikot trägt".

Alexander Zverev in Halle im Halbfinale
Der an Nummer zwei gesetzte Österreicher musste sich dem Niederländer Robin Haase mit 3:6, 6:7 (7:9) geschlagen geben. Bautista Agut trifft nun auf den Sieger des deutschen Duells zwischen Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber .

Verjüngungskur für Helene Fischer
Dass Figuren aktualisiert werden, ist nicht neu: Kanzlerin Angela Merkel sei bereits dreimal in Wachs ve. Jetzt gibt es bei Madame Tussauds ein Update der Schlager-Queen.

Sessions mauert für Trump
Außerdem habe er sich mit der Comey-Empfehlung trotz seine Rückzuges aus der Russland-Affäre wieder genau in diese eingemischt. Zuletzt hatte es aus dem Umfeld Trumps geheissen, der Präsident denke darüber nach, Mueller seiner Aufgabe zu entheben.

Rosberg verzichtet auf Konter nach brisanten Wolff-Aussagen
Alle psychologischen Tricks sollen vom Deutschen ausgegangen sein, weswegen die britische Presse Hamilton als Opfer darstellte. Nach den brisanten Aussagen seines ehemaligen Teamchefs Toto Wolff ist Nico Rosberg um eine besonnene Tonart bemüht.

Other news