Ölpreise nach jüngstem Preissturz etwas gestiegen

Ölpreise nach jüngstem Preissturz etwas gestiegen

Singapur - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach der erneuten Talfahrt vom Vortag wenig verändert.

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am frühen Abend 45,54 US-Dollar und damit 72 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 57 Cent auf 43,10 Dollar. "Öl ist billig, weil die USA fracken, was der Schiefer hergibt, und damit die Entscheidung der Opec, bis März 2018 weniger zu fördern, verpufft", sagte Ulrich Stephan, Anlagestratege der Deutschen Bank. Binnen eines Monats hatte der Preis damit um rund 10 Dollar nachgegeben. Nach Angaben der US-Regierung war die Fördermenge auf den höchsten Stand seit August 2015 gestiegen.

Am Markt schwindet offenbar das Vertrauen, dass die Förderkürzung der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) das Überangebot an Rohöl eindämmen kann.

Related:

Comments

Latest news

Paramilitärische Zeltlager im Thüringer Wald
Darüber hinaus wurden rechtes Propagandamaterial, geringe Mengen Rauschgift sowie diverse Handys und Computer beschlagnahmt. Darüber hinaus vollstreckten die Beamten einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Erfurt gegen einen Beschuldigten.

Federer in Halle im Eiltempo ins Halbfinale
Beim Stand von 4:5 konnte Zverev noch drei Satzbälle abwehren, im Tiebreak holte sich Federer aber dann doch den ersten Durchgang. Mayer ist nach Alexander Zverev der zweite Deutsche im Viertelfinale der mit 1,966 Millionen Euro dotierten Veranstaltung.

Streit in Familie Kohl eskaliert
Regierungssprecher Steffen Seibert wollte sich zu Berichten über eine schwierige Abstimmung der Trauerzeremonien nicht äußern. Doch es werde immer deutlicher, dass Kohl wohl vor seinem Tod selbst an der Inszenierung mitwirkte , schreibt die Zeitung.

Federer schlägt in Halle Titelverteidiger Mayer
Beim Stand von 4:5 konnte Zverev noch drei Satzbälle abwehren, im Tiebreak holte sich Federer aber dann doch den ersten Durchgang. Auch jetzt hat der langjährige Davis-Cup-Spieler für sich noch nicht entschieden, ob er im nächsten Jahr noch weiterspielt.

Brand in Flüchtlingsheim in NRW
Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im ostwestfälischen Lemgo ist ein Bewohner des Gebäudes leicht verletzt worden. Die Bewohner schliefen im ersten und zweiten Stock des ehemaligen Hotels und wurden durch einen Brandmelder aufgeweckt.

Other news