Schalke hat wohl neuen Ausrüster

Bundesliga FC Schalke 04 Brüggen Jobst Partnerschaft Strategie Wertschätzung SID Marketing Homepage Mitgliederversammlung Vorstand Identität Sinne

Nach ewigen 55 Jahren trennen sich Schalke und Adidas im Sommer 2018. Zwischendurch hatten die Gelsenkirchener einen anderen Trikotausrüster, der allerdings auch zur Adidas-Gruppe gehörte.

"Unsere offenen und vertrauensvollen Gespräche mit dem FC Schalke 04 zu einer Fortsetzung der Partnerschaft nach 2018 haben zu dem Ergebnis geführt, dass unsere langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit nach dem Auslaufen des derzeitigen Vertrages über die Saison 2017/18 hinaus nicht fortgeführt wird", teilte adidas-Sprecher Oliver Brüggen am Dienstag mit. Der Sportartikelhersteller hat zudem den umsatzstarken US-Markt im Auge und engagiert sich auch auf diesem Gebiet.

Bundesligist Schalke 04 konnte trotz der schwachen Saison 2016/17 die Marketing-Einnahmen um zehn Prozent auf rund 95 Millionen Euro steigern.

Nach BILD-Informationen hat sich Königsblau mit dem englischen Unternehmen bei Geheimverhandlungen in London auf einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2021 geeinigt.

Auf der Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 am kommenden Sonntag (25. Juni) wird Alexander Jobst die Mitglieder darüber näher informieren.

Die langjährige Partnerschaft zwischen dem FC Schalke 04 und Ausrüster Adidas endet nach der Saison 2017/18.

Related:

Comments

Latest news

Russland nach Niederlage gegen Mexiko out
Die Entscheidung bestätigte sich schließlich als korrekt, ebenso ein nicht-gegebenes Abseitstor in der zweiten Halbzeit. Nationalteamtor (33.), Bernardo (37.), Silva (80.) und Nani (91.) fixierten den Gruppensieg.

Vatikan schließt pädophilen Kapuziner aus Orden aus
Im vergangenen Februar machte das Buch eines Opfers des Mannes in der Schweiz und in Frankreich Schlagzeilen ( wir berichteten ). Der Orden wolle den 77-Jährigen, der inzwischen krank und gebrechlich sei, aber "nicht einfach auf die Straße stellen", hieß es.

Mit Gift in Gummibärchen gedroht - Haribo-Erpresser vor Gericht
Anschließend habe er auf verschiedene Produkte der Unternehmen den Warnhinweis "Vorsicht Gift" geklebt und sie in Läden ausgelegt. Nun steht er wegen räuberischer Erpressung vor dem Bonner Landgericht, am ersten Prozesstag legt er ein Geständnis ab.

Menschen bei Erdrutsch verschüttet
Das Unglück passierte in einer hügeligen Gegend von Sichuan, die von Tibetern und der anderen Minderheit der Qiang bewohnt wird. Am Morgen waren nach heftigen Regenfällen Geröllmassen über das Bergdorf Xinmo in der Provinz Sichuan hereingebrochen.

Russland-Affäre: Trump attackiert Vorgänger Obama
Letztlich beließ es die Obama-Regierung jedoch zunächst dabei, scharfe Warnungen an Moskau zu richten. Durch die Russland-Affäre steht US-Präsidenten Donald Trump seit Monaten mächtig unter Druck.

Other news