Fest des Fastenbrechens Türkischer Staatspräsident Erdogan erleidet Schwächeanfall

Der türkische Präsident Erdogan erlitt einen Schwächeanfall

War der Fastenmonat zu viel für ihn?

Das Eid al-Fitr ist das traditionelle Ende des Fastenmonats Ramadan. Dies wird für mehrere Tage mit dem Bairam (Zuckerfest) gefeiert.

Das Fasten ist für Muslime, das jeweils im neunten Monat des islamischen Mondjahres stattfindet, eine der fünf Säulen ihrer Religion.

Lag es an Diabetes-Erkrankung?

Der türkische Präsident hat offenbar während eines Gebets einen Schwächeanfall erlitten. Wie türkische Medien berichten, musste der Staatspräsident auf eine Liege legt werden. Nach kurzer Zeit hatte sich der türkische Präsident wieder erholt und konnte den Besuch fortsetzen. Erdogan sagte anschließend, dass der Zusammenbruch auf Blutdruckprobleme zurückzuführen sei, die im Zusammenhang mit seiner Diabeteserkrankung stehe.

Related:

Comments

Latest news

Alexander Zickler neuer Co-Trainer bei Red Bull Salzburg
Struber betreute in der vergangenen Saison die Salzburger U16, der 40-Jährige erhielt bei Liefering einen Dreijahresvertrag. Hat dir dieser Artikel gefallen? Die Lieferinger werden künftig von einem Trainer-Gespann betreut.

EIL: Türkischer Präsident Erdogan erleidet Schwächeanfall in Moschee
Vielleicht war eine Kombination aus Fasten und Diabetes am Ende zuviel für den 63jährigen Präsidenten Erdogan. Er sei auf eine Trage gelegt worden und habe sich dann schnell wieder erholt.

Hohes Polizeiaufgebot in Istanbul wegen Gay-Pride-Marsch
Diese Gegend sei für Demonstrationen nicht vorgesehen, zudem sei kein Antrag dafür eingegangen, so das Büro des Gouverneurs. Die als "Marsch des Stolzes" bezeichnete Parade war gestern wegen Sicherheitsbedenken verboten worden.

Tod eines US-Studenten: Donald Trump klagt Nordkorea an
Auch unter seinen Mitschülern ist er beliebt, sie wählen ihn zum Kapitän der Schulfußballmannschaft und zum Abschlussball-König. Auch die chinesische Reiseagentur, mit der Warmbier gefahren war, hat ihre Nordkorea-Touren für US-Amerikaner ausgesetzt.

Fünf Hochhäuser in London werden zur Sicherheit evakuiert
Mehr als 80 Bewohner weigerten sich allerdings, ihre Wohnungen in den Gebäuden im Stadtteil Camden zu verlassen. Hunderte Bewohner von fünf Hochhäusern in London müssen ihr Zuhause wegen Brandgefahr vorsichtshalber verlassen.

Other news