Lufthansa-Chef: Eine Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht

Lufthansa-Chef: Eine Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht

Berlin. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin weitere Unterstützung in Aussicht gestellt, eine Übernahme des Rivalen zieht der Manager momentan aber nicht in Betracht. Er könne sich vorstellen, diese Zusammenarbeit auszuweiten. "Wir unterstützen Air Berlin bereits", sagte Spohr der "Bild am Sonntag" und weiter "Eine Unternehmensübernahme sehe ich dagegen aktuell nicht.". Und diese Punkte hätten sich nach Ansicht des Lufthansa-Chefs in den letzten Wochen und Monaten nicht verändert.

Dafür gäbe es laut Spohr drei Gründe: die enorme Schuldenlast, das zu hohe Kostenniveau und kartellrechtliche Fragen. Spohr glaubt, dass sich die Anzahl der Airlines weltweit in den nächsten fünf bis zehn Jahren mindestens halbieren werde. Dann entschied sich das Management doch dagegen und begründete den Rückzieher mit Fortschritten beim Umbau.

Related:

Comments

Latest news

Ein Mädchen für Rafael van der Vaart und seine Estavana
Gemeinsam plaudert das Paar aus dem Nähkästchen und erzählt unter anderem, wie es Ende 2016 von der Schwangerschaft erfahren hat. Meis ließ es sich nicht nehmen und gratulierte den frisch gebackenen Eltern via Twitter zum Nachwuchs.

DFB-Auswahl bei Confed Cup mit 1:1 gegen Chile
Weltmeister Deutschland ist auch mit Joachim Löws unerfahrenem Perspektivteam ein erfolgreicher Start in den Confed Cup gelungen. Und trotzdem belohnten sich die Chilenen nicht für ihren großen Aufwand. "Unglücklich" habe er ausgesehen beim ersten Gegentor.

Confed-Cup-Fluch: Jogi, hol bloß nicht diesen Pokal nach Deutschland!
Bundestrainer Joachim Löw (M) spricht beim Training der Fußball-Nationalmannschaft in Kelsterbach zu den Spielern und Betreuern. Löw gab im Vorfeld die Entwicklung der jungen Spieler als Ziel aus, ein erfolgreiches Abschneiden stehe nicht im Vordergrund.

Demme verpasst den Confed Cup
Er wolle das von Bundestrainer Joachim Löw nominierte Perspektivteam als Delegationsleiter vor Ort "möglichst bis zum 2. Löw rief den Hoffenheimer zwar nicht zum "Stürmer Nummer 1" aus, aber gegen Australien dürfte er vorne erste Wahl sein.

Dax im Minus - schwache Ölpreise belasten
Der Kurs des Euro legte zu: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1169 (Mittwoch: 1,1147) US-Dollar fest. Sorgen in puncto Umsatzentwicklung drückten die Papiere der Software AG um mehr als 3 Prozent ins Minus.

Other news