Mordalarm in Kapfenberg - Mann tötete seine Frau

Der Verdächtige konnte noch nicht vernommen werden

Der Mann alarmierte nach der Tat selbst die Polizei und gestand die Tat. Ein Obduktionsergebnis stand noch aus. Der 57-jährige Tatverdächtige ist laut Polizei davon ausgegangen, dass der Bekannte mehr als nur "bekannt" sei.

Laut eigenen Angaben gegenüber der Polizei hat der Mann die Frau mit beiden Händen erwürgt. Der 57-Jährige wurde festgenommen und bereits einvernommen. Der Tat, die sich zwischen 21 und 22 Uhr ereignete, dürfte laut einem Beamten des Landeskriminalamtes ein Streit vorausgegangen sein. Als Motiv gab er Eifersucht an. Am Sonntag wurden noch Umfeldermittlungen geführt.

Die Einvernahme des 57-Jährigen ist abgeschlossen. Er wird in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Related:

Comments

Latest news

EZB: Italienische Krisenbanken sollen abgewickelt werden
So darf Italien der angeschlagenen Traditionsbank Monte dei Paschi di Siena mit einer milliardenschweren Kapitalspritze helfen. BANKENKRISE ⋅ Die beiden italienischen Krisenbanken, Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza , werden zerschlagen.

Mindestens 42 Tote bei vier Anschlägen in Pakistan
Bei einer Explosion in der pakistanischen Stadt Quetta sind mindestens elf Menschen getötet und etwa 20 weitere verletzt worden. Der zweite Sprengsatz habe sich gegen Helfer gerichtet, mindestens 37 Menschen kamen ums Leben, 124 wurden verletzt.

Kondolenzbuch zum Tod von Helmut Kohl
Etwa 200 Mitglieder der Jugendorganisation der CDU legten Kränze und Transparente vor dem Wohnhaus Kohls in Oggersheim nieder. Und weiter: "Europäische Einheit und transatlantische Partnerschaft waren ihm immer Herzensanliegen".

Schwere Unwetter mit Tornado - Mindestens ein Toter
Auf der A7 zwischen Hamburg und Hannover warnte die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen vor Gefahr durch umgestürzte Bäume. Ein 50-Jähriger wurde in der Nähe des niedersächsischen Uelzen in einem Auto von einem herabstürzenden Baum erschlagen.

Tanklaster explodiert - Medien: Mehr als 120 Tote in Pakistan
Islamabad (dts) - In Pakistan sind bei der Explosion eines Tanklasters mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen. Einige von ihnen hätten so schwere Brandwunden erlitten, dass noch mehr Todesopfer befürchtet werden.

Other news