Dresdner Seenotretter im Visier der Staatsanwaltschaft

Flüchtlingsboot im Mittelmeer im Hintergrund Helfer von SOS Mediterranee

Dresden - Dem Dresdner Verein "Mission Lifeline", der sich für Flüchtlinge einsetzt, bekam nun eine Anzeige wegen versuchten Einschleusens von Ausländern. Darüber informierte die Hilfsorganisation am Montag in Dresden. Die Ermittlungen führe die Bundespolizei. Seine Behörde sei gezwungen, den "Sachverhalt aufzuklären". Die erste Mission ist für September geplant, sagte Vereinschef Steier der Deutschen Presse-Agentur. "Der Vorwurf ist völlig absurd und an den Haaren herbeigezogen!"

Die Staatsanwaltschaft habe leichtfertig ein Verfahren eröffnet, "bloß, weil irgendein Wutbürger Anzeige erstattet hat", erklärte Steier weiter. "Zunächst hatten wir angenommen, dass es sich um ein schlecht gemachtes 'Fake-Schreiben' handelt, da weder der Paragraph angegeben war, noch eine Rechtsbehelfsbelehrung". Sollte die Anzeige falsche Tatsachenbehauptungen enthalten, werde man juristisch gegen den Erstatter vorgehen. "Mission Lifeline" sammelt Geld für ein Schiff, um Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu retten. Juli wurde Vereinschef Axel Steier zu einem Gespräch bei der Bundespolizei geladen, um sich zu den Anschuldigungen zu äußern. Mittlerweile verbucht sie auf ihrem Konto eine Summe von 190.000 Euro, was knapp 80 Prozent der benötigten Summe zur Finanzierung eines entsprechenden Schiffes samt Mannschaft und Betriebsmitteln entspricht.

Related:

Comments

Latest news

Zahl der Toten steigt nach Tanker-Explosion in Pakistan
Etliche Menschen seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt und müssten mit DNA-Tests identifiziert werden, fügte er hinzu. Opfer mit besonders starken Brandverletzungen seien in Kliniken in anderen Städten gebracht worden, sagte der Arzt.

Oberstes US-Gericht lässt Trumps Einreiseverbot bis Oktober teilweise zu
Zudem soll ein 120-tägiges Verbot einer Einreise von allen Flüchtlingen in die USA zum Teil genehmigt werden. Mehrere Bundesgerichte blockierten das Gesetz , auch als Trump einige Nachbesserungen an dem Dekret vornahm.

Minderheitsregierung mit nordirischer DUP steht
Die Verhandlungen über die Minderheitsregierung hatten bereits vor gut zwei Wochen begonnen. Sie sicherte erneut zu, dass kein EU-Bürger nach dem Brexit Grossbritannien verlassen muss.

Rentenkasse mit 2,2 Milliarden Euro Minus
Diese lagen Ende vergangenen Jahres bei 32,4 Milliarden Euro. 2015 wurde der Beitragssatz noch um 0,2 Prozentpunkte gesenkt. Die Gesetzliche Rentenversicherung zahlte im vergangenen Jahr 2,2 Milliarden Euro mehr aus als eingenommen wurde.

Großbritannien May einigt sich mit Nordiren auf Duldung von Minderheitsregierung
Das nordirische Regierungsbündnis zerbrach im Jänner nach dem Rücktritt des stellvertretenden Regierungschefs Martin McGuinness . Die erste Vertrauensabstimmung steht bereits am Donnerstag an, wenn die Abgeordneten über Mays Regierungsprogramm abstimmen.

Other news