"Forbes": Sean Combs bestbezahlter Promi

New York. Sean "Diddy" Combs war laut der Zeitschrift "Forbes" im vergangenen Jahr der höchstbezahlte Prominente. Er führt eine Liste mit hundert Namen an, die das US-Magazin "Forbes" am Montag veröffentlichte. Die britische Autorin ist damit der bestbezahlte Promi ausserhalb der Musikbranche.

Das Forbes-Magazin hat eine Liste der Stars veröffentlicht, die im vergangenen Jahr das meiste Geld verdient haben.

Der 47-jährige Diddy, der sich früher auch Puff Daddy und P. Diddy nannte, wurde in den 90er Jahren zu einem der erfolgreichsten Rapmusiker der Welt. So haben es neben Beyoncé und J.K. Rowling nur zwei weitere Frauen auf einen Platz unter den Top 40 gebracht. Laut "Forbes" steht Diddy kurz davor in den Club der Milliardäre aufzusteigen. Beyoncé kam auf 105 Millionen Dollar, vor allem durch ihre lukrative "Formation"-Tour". Sie setzte sich knapp vor den kanadischen Hip-Hop-Star Drake, Portugals Star-Fußballer Cristiano Ronaldo und die kanadische R&B-Band "The Weeknd".

Zu den Newcomern, die es zum ersten Mal auf die Liste der bestbezahlten Entertainer schafften, gehörte unter anderem Kylie Jenner, die mit 41 Millionen Dollar (36 Millionen Euro) den 59. Platz belegte. Diese Frage wird Jahr für Jahr vom US-Wirtschaftsmagazin Forbes beantwortet. Er löste damit an der Spitze der jährlichen "Top 100"-Liste der Zeitschrift die Sängerin Taylor Swift ab, die auf Platz 49 abstürzte".

Related:

Comments

Latest news

Airbag-Hersteller Takata meldet Insolvenz an
KSS gehört wiederum der chinesischen Firma Ningbo Joyson Electronic - der Name Takata dürfte nach der Übernahme verschwinden. Die weltweite Geschäftstätigkeit und die Lieferungen an Kunden sollen ohne Unterbrechung fortgeführt werden.

Neuer Geheim-Button bei WhatsApp: Das kann er!
Das neue Feature findest du in jeder WhatsApp-Unterhaltung bei Android-Smartphones in der Übersicht unter "Medien". Der Button ist auch in der Bibliothek zu finden, in der ein Foto oder Video ausgewählt wird, um es zu versenden.

Rückruf: Salmonellen im Schinken
Im Rahmen einer Routineuntersuchung wurden im "Gut Bartenhof Katenschinken" (gewürfelt) Salmonellen gefunden. Infiziert sich ein Mensch mit Salmonellen, kann dies zu Fieber und Bauchschmerzen führen.

Streik legt VW-Werk in der Slowakei lahm
Der Ausstand wurde von der Regierung mit Verweis auf deutlich höhere VW-Löhne in westeuropäischen Ländern unterstützt. Die Gewerkschaften forderten Lohnsteigerungen um 16 Prozent, was vom Unternehmen als überzogen abgelehnt wurde.

Jahre Harry Potter: Anfänge waren bescheiden
Rowling mit ihrer Saga um den Zauberer-Jungen Harry Potter geschaffen und hunderte Millionen Menschen sind darin eingetaucht. Die sieben Romane wurden in acht Teilen verfilmt, die an den Kinokassen weltweit rund 6,5 Milliarden Euro einspielten.

Other news