In Duisburg müssen sich Polizisten gegen 250 Angreifer wehren

Auto der Bundespolizei am Tatort

Polizisten sind in Duisburg bei einer Verkehrskontrolle von einer Menschenmenge bedrängt worden.

Duisburg. Eigentlich wollte sich eine Polizeistreife am Sonntagabend nur um ein falsch geparktes Auto kümmern.

Eine Streife der Polizei war gegen 19.40 Uhr auf der Reinerstraße in Duisburg-Bruckhausen unterwegs, um ein Verkehrsdelikt zu ahnden, wie die Polizei mitteilt.

Als die Polizisten seine Personalien aufnehmen wollten, leistete der Duisburger Widerstand. Ein 37-Jähriger habe mit seinem Handy die Szene gefilmt. Da sich der Mann gegen die Personenkontrolle wehrte, sollen die Polizisten ihn festgenommen haben. Der 37-Jährige wurde von den Polizisten in Gewahrsam genommen. Dabei griffen sie die Beamten an. Die Beamten wurden beschimpft und beleidigt.

Inzwischen war am Einsatzort eine Vielzahl von Personen erschienen, wovon mehrere versuchten, den Mann aus dem Gewahrsam zu befreien.

Die Polizei forderte weitere Verstärkung an, um Platzverweise durchsetzen zu können. Doch dann störte ein Mann die Beamten beim Einsatz.

Zwei der Randalierer mussten ins Polizeigewahrsam, einer kam verletzt ins Krankenhaus. Die Polizisten sollen keine Verletzungen erlitten haben. Auf die Störer kommen nun Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung und anderer Delikte zu. Nähere Angaben zur Person macht die Polizei auf Anfrage nicht.

Related:

Comments

Latest news

Nach einem Jahr: Wanderson verlässt Salzburg
Insgesamt absolvierte Wanderson für den Doublesieger 28 Pflichtspiele, erzielte fünf Treffer und bereitete elf vor. Anschließend war er wegen eines Vergehens bei seinem Wechsel von Lierse nach Getafe von der FIFA gesperrt.

Facebook will laut Zeitung eigene Serien zeigen
Facebook plant den Einstieg ins Streaming-Geschäft, erste Serien werden Medienberichten zufolge schon in wenigen Wochen starten. Auch Apple experimentiert mit eigenen Inhalten wie der Show "Planet of the Apps", in der App-Erfinder ihre Ideen vorstellen.

Freimuth und Schäfer liegen beim Mehrkampf in Ratingen vorn
Sie muss mindestens die WM-Norm von 6200 Punkten übertreffen, um das London Ticket noch zu buchen. Beim abschließenden Lauf über 800 Meter ließ die gebürtige Nordhessin nichts mehr anbrennen.

Cyber-Angriff auf Londoner Parlament
Cyber-Angriff in London: Hacker haben möglicherweise versucht, Zugang zu Benutzerkonten des britischen Parlaments zu bekommen. Die Abgeordneten könnten am Montag wieder ganz normal arbeiten, sagte ein Pressesprecher des Parlaments am Sonntag.

Trump streicht Feier zum Ende des Ramadan im Weißen Haus
Der Feiertag erinnere die Menschen an die "Bedeutung von Barmherzigkeit, Mitgefühl und gutem Willen", erklärte Trump. Im Wahlkampf hatte Trump sich mit antimuslimischen Äußerungen profiliert.

Other news