Jahre Harry Potter: Das Familiengeheimnis ist gelüftet!

Daniel Radcliffe JK Rowling und Emma Watson posieren bei der Premiere des Films „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“

Vor genau 20 Jahren, am 26. Juni 1997, erschien das erste Harry-Potter-Buch "Der Stein der Weisen".

Facebook hat sich derweil eine kleine Überraschung für alle Fans ausgedacht: Bei einem Beitrag, in dem eines der vier Hogwarts-Häuser - Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw oder Hufflepuff - vorkommt, wird der Name dieses Hauses in der jeweiligen Farbe dargestellt.

Jahrhunderte später kam sein Nachfahre Henry Potter zur Welt, der aber von Freunden und Familien Harry genannt wurde.

Nach einem Bericht der britischen BBC hatte J. K. Rowling das Buch in verschiedenen Kaffeehäusern in Edinburgh geschrieben, während ihr Baby im Wagen neben ihr schlief. Harrys typische Brille samt Blitznarbe dekorieren den Tweet, wenn man den Hashtag benutzt.

Twitter gab es vor 20 Jahren noch gar nicht - der Mikrobloggingdienst wurde erst 2006 gegründet.

Sängerin Ariana Grande ist von der Harry Potter Reihe begeistert.

Selbst Autorin J.K. Rowling twittert regelmäßig Neues aus dem Potter-Universum. Doch was beschäftigt die "Potterheads", wie sich die Fangemeinde des Zauberlehrlings selbst nennt?

Die Plattform hat zudem einigen Fakten zusammengestellt, wie sich die Harry-Fangemeinde auf Twitter über die Serie unterhält. Regelmäßig berichten Medien darüber, wie die Britin mit ihren Tweets Trolle elegant ausbremst. "Avada Kedavra", der Todesfluch, führt die Liste an. Es folgen der Aufrufezauber Accio, die Kurzform Leviosa des Schwebezaubers Wingardium Leviosa, der Schutzzauber Expecto Patronum, der Lichtzauber Lumos, der Entwaffungszauber Expelliarmus sowie der Schweigezauber Silencio. Bestimmt auch zum Jubiläum!

Related:

Comments

Latest news

Seehofer sieht bei SPD-Kanzlerkandidat Schulz Verzweiflung
Zum Thema Rentenpolitik sagte Seehofer, er könne nicht verstehen, dass die SPD ihre eigene Regierungsarbeit so schlecht bewerte. Dazu passe, dass die SPD nicht mal mehr wage, "eine Besteuerung der Vermögen von Multimillionären und Milliardären zu fordern".

Prinz Harry - "Ich wollte raus aus der königlichen Familie"
Dabei habe ihm sein Bruder William geholfen , denn Harry fühlte sich nach seiner Zeit beim Militär orientierungslos. Für ihn sei es die "beste Flucht" gewesen, dass er bei der Armee gedient habe, sagte Prinz Harry.

Uhu verheddert sich in Fußballtor
Allein schaffte er es nicht hinaus.Eine Frau entdeckte den großen Vogel auf dem Sportplatz in Bardowick (bei Lüneburg in Niedersachsen).

Supreme Court lässt Trumps Einreiseverbote teilweise zu
Aus der 16-seitigen Begründung des Supreme Courts geht hervor, dass der Präsident bestimmten Menschen die Einreise verbieten darf. Das würde etwa für Familienmitglieder gelten, aber auch für Studenten oder Mitarbeiter von amerikanischen Firmen.

Facebook will laut Zeitung eigene Serien zeigen
Facebook plant den Einstieg ins Streaming-Geschäft, erste Serien werden Medienberichten zufolge schon in wenigen Wochen starten. Auch Apple experimentiert mit eigenen Inhalten wie der Show "Planet of the Apps", in der App-Erfinder ihre Ideen vorstellen.

Other news