Kekilli-Nachfolgerin im Kieler "Tatort" offenbar gefunden

Almila Bagriacik wird offenbar die Nachfolgerin von Sibel Kekilli im Tatort

Fortgesetzt wird der Borowski-"Tatort" aber dennoch.

Axel Milberg bestätige die Personalie gegenüber der BamS zwar nicht. "Wir freuen uns sehr, das wir mit ihr als Mila Sahin eine starke Figur an der Seite von Axel Milberg als Klaus Borowski haben". Die Bild zitiert: "Ich war in den Findungsprozess involviert und bin sehr zufrieden mit unserer Wahl".

"Almila Bagriacik hat uns in einem intensiven Castingprozess überzeugt", sagte Christian Granderath, Fernsehfilmchef des NDR. Die 26-jährige Schauspielerin mit türkischen Wurzeln war bereits in den "Kommissar Pascha"-Romanverfilmungen des Ersten als Ermittlerin Jale Cengiz zu sehen - eine durchgehende Hauptrolle". Außerdem ist ihr ihre Vorgängerin nicht nur als solche bekannt. Bagriacik, in Ankara geboren und in Berlin aufgewachsen, stand erstmals in dem vielfach ausgezeichneten Drama "Die Fremde" (2010) vor der Kamera. In "Die Opfer - Vergesst mich nicht" (2016), dem zweiten Teil der ARD-Trilogie über die Mordserie des "Nationalsozialistischen Untergrunds", war sie in der Hauptrolle der Semiya Simsek zu sehen und wurde dafür mit dem Deutschen Fernsehpreis 2017 ausgezeichnet.

Sibel Kekilli gab ihre Rolle als Kommissarin Sarah Brandt nach sieben Jahren auf. Auch eine Rückkehr hält sie für ausgeschlossen.

Das Kieler "Tatort"-Team bekommt eine neue Ermittlerin: Almila Bagriacik übernimmt den Platz von Sibel Kekilli".

Related:

Comments

Latest news

Löw kann mit allen Spielern für Kamerun planen
Fix ist die Rückkehr von Antonio Rüdiger in die Abwehr, "weil Kamerun mit wahnsinnig schnellen Spielern agiert", wie Löw anmerkte. Die Torschützen Kerem Demirbay und Timo Werner bescherten Bundestrainer Joachim Löw in Sotschi bei dessen 150.

Bericht: G20-Sicherheitsleute dürfen in Deutschland Waffen tragen
Zusätzlich sollen die Vertreter des Internationalen Währungsfonds (IWF) Genehmigungen für ihre Gipfel-Delegation beantragt haben. Mehrere Staaten haben eine Waffenerlaubnis für ihr Sicherheitspersonal beim G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg beantragt.

Streit ums Rauchen im Kinosaal: Männer greifen Zuschauerinnen an
Berlin - Im Streit ums Rauchen im Kinosaal haben am Sonntagabend zwei Männer drei Frauen attackiert und mit einem Messer bedroht . Weil die Frauen sich die Taxinummer notierten, konnten Polizisten dieses kurz darauf stoppen und die Männer festnehmen.

"Schande!" Deutsche U21 gerät schwer in der Kritik
In der Tat waren beide Teams lange Zeit noch zu Chancen gekommen. " Plus Jeden Den " schrieb von der "Großen Fußball-Schande". DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch wies entsprechende Fragen schon direkt nach Schlusspfiff deutlich zurück.

Erstmals Streik bei VW in der Slowakei
"Wir beenden den Streik mit sehr erfolgreichen Verhandlungen", erklärte Gewerkschaftschef Zoroslav Smolinsky auf Facebook. Eine Premiere: Bei Volkswagen in der Slowakei wird heute gestreikt - erstmals seit der Werkseröffnung in Bratislava.

Other news