Kindesentziehung Polizei stoppt Ausreise von fünfjährigem Mädchen am Kölner

Quasi in letzter Minute haben Bundespolizisten am Flughafen Köln/Bonn eine Kindesentziehung verhindert. Wie die Polizei mitteilte, handelte die Frau im Auftrag des Vaters des Kindes. Die Mutter hat ihre fünfjährige Tochter in Belgien als vermisst gemeldet.

Am Flughafen wurden die Beamten auf das fünfjährige Mädchen und dessen Tante aufmerksam. Zusammen mit ihrer Tante wurde das Kind zur Aufklärung des Sachverhalts mit zur Dienststelle genommen. Das Mädchen galt als vermisst, die Polizei erstattete Anzeige.

"Wir ermitteln jetzt gegen die Tante wegen des Versuchs der Entziehung Minderjähriger". Anschließend wurde das Kind bis zur Übergabe an die Mutter in die Obhut des zuständigen Jugendamtes gegeben. Es ist ratsam, dass für einen solchen Fall eine von den Erziehungsberechtigten ausgestellt Vollmacht mitgeführt und diese bei einer polizeilichen Kontrolle unaufgefordert vorgelegt wird.

Related:

Comments

Latest news

Leichnam von Salvador Dalí soll für Vaterschaftstest exhumiert werden
Dalí starb 1989 im Alter von 85 Jahren und wurde in seiner Heimatstadt Figueres im Nordosten Spaniens begraben. Es soll überprüft werden, ob der weltbekannte Künstler der biologische Vater einer Frau aus Katalonien ist.

Volvo greift Tesla mit neuer Marke an
Durch enge Anbindung an Volvo Cars soll Polestar von Technik- und Entwicklungssynergien sowie von Skaleneffekten profitieren. Volvo arbeitet mit Polestar Performance seit 1996 zusammen und hatte das Unternehmen im Juli 2015 vollständig übernommen.

Medien: Kölner Modeste fliegt ohne Rücksprache nach China
Juli, mit einer Teilnahme von Modeste wird eher nicht gerechnet. "Ich weiß nicht, was die Spieler im Urlaub machen". Nach der Landung in Peking stand angeblich sogar ein ein Privatjet für die Weiterreise parat.

Nintendo Switch: Über eine Million Exemplare in Japan verkauft
Danach ging es für Sony konstant bergab, was man wohl als normal bezeichnen kann und den Erfolg der PS4 auch nicht schmälert. Innerhalb von 16 Wochen verkaufte sich die Wii damals 1,85 Millionen Mal, die Wii U brachte es auf 820.000 Exemplare.

Prozess gegen U-Bahn-Treter beginnt neu
Vor dem Landgericht Berlin beginnt erneut der Prozess gegen den mutmaßlichen Treppentreter vom Neuköllner U-Bahnhof Hermannstraße. Zur Suche nach dem Angreifer und seiner drei Begleiter wurden Überwachungsbilder des Angriffs veröffentlicht.

Other news