Maas fordert Strafverschärfung bei illegalen Autorennen

Bundesjustizminister Heiko Maas

Nach dem tödlichen illegalen Autorennen in Mönchengladbach hat Justizminister Heiko Maas (SPD) erneut härtere Strafen gegen Teilnehmer solcher leichtsinnigen Aktionen gefordert. "Das sind keine Bagatellen, das muss härter geahndet werden". Drei Männer wurden festgenommen, es wird wegen Mordes ermittelt.

Düsseldorf. Die Zahl illegaler Autorennen ist laut Justizminister Heiko Maas im "großen Ausmaß angestiegen". Maas begrüßte dies. "Die Auswirkungen von Illegalen Straßenrennen sind katastrophal - auch für völlig Unbeteiligte", sagte er. „Angesichts der Entwicklung auf unseren Straßen halte ich es für vernünftig, dass wir rasch gesetzlich reagieren“, betonte er. "Ich halte die Raserevents für ein Hobby von Verrückten".

Es gibt zwei Gesetzesinitiativen für eine Strafverschärfung bei illegalen Autorennen, eine aus dem Bundesrat, die zweite vom Bundesverkehrsministerium.

Damit wolle sie "noch einmal auf die Aktualität und Notwendigkeit dieses Themas hinweisen und den Deutschen Bundestag an seine Pflicht erinnern, Gesetzentwürfe des Bundesrates in angemessener Frist zu beraten".

Related:

Comments

Latest news

Brexit soll Familien von EU-Bürgern nicht auseinanderreissen
Details müssen noch ausgehandelt werden, aber die Noch-Partner werteten Mays Vorstoß am Freitag zumindest als positive Geste. Das Team von EU-Chefunterhändler Michel Barnier werde den Vorschlag dann "Zeile um Zeile" analysieren, sagte Tusk.

Die Geburtsstunde von "Mercron" — EU-Gipfel
Das Treffen der Staats- und Regierungschefs geht heute mit Beratungen über Wirtschaft, Handel und Migrationspolitik weiter. Auf den ersten konkreten Vorschlag der britischen Regierung zum Bleiberecht für EU-Ausländer reagierte die EU skeptisch.

Angst vor zweitem Grenfell-Drama: Gleich 5 Hochhäuser in London evakuiert
Rund 4000 Menschen hätten in der vergangenen Nacht ihre Wohnungen verlassen müssen, teilte die britische Feuerwehr mit. Die Arbeiten an den geräumten Gebäuden sollen drei bis vier Wochen dauern, wie Georgia Gould vom Bezirksrat sagte.

Bundesregierung will Prügel-Leibwächter nicht einreisen lassen
Darunter seien mehrere Sicherheitskräfte, gegen die US-Behörden nach den Gewaltszenen von Washington Haftbefehle erlassen haben. Der Hamburger Verfassungsschutz befürchtet ohnehin, dass der innertürkische Konflikt zum G20-Gipfel aufbrechen könnte.

Neustart beim FSV Mainz 05 - Kaluza führt Vorstand
In sehr persönlicher Art hatte sich zuvor Harald Strutz nach knapp 29 Jahren an der Spitze des Vereins verabschiedet. Erstmals haben die Mainzer einen hauptamtlichen Aufsichtsrat, der aus acht Mitgliedern besteht.

Other news