Motiv ist völlig unklar Düsseldorf: Irrer schießt sechsmal auf kleine Marlene (4)

Symbolbild

Michael Cornelius aus Düsseldorf ist außer sich vor Wut: Ein Unbekannter soll am gestrigen Samstag sechsmal - wohl mit einem Luftgewehr - auf seine kleine Tochter (4) geschossen haben. "Wir haben die Ermittlungen aufgenommen".

Gestern Nachmittag meldete sich die Mutter der Vierjährigen bei der Polizei. Das kleine Mädchen sei zum Glück unverletzt. Am Helm sind unterdessen Löcher zu sehen, die von Projektilen stammen könnten. Nach Informationen des Kölner "Express" wurde von den Eltern Anzeige erstattet. Ein Pressesprecher der Polizei bestätigte, dass man in dem Fall ermittele. Der Helm weist tatsächlich Beschädigungen auf. Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen oder dem mutmaßlichen Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0211-870-0 mit der Polizei Düsseldorf in Verbindung zu setzen.

Der Fall hatte auch in den sozialen Netzwerken große Wellen geschlagen. Es bestehe der Verdacht der versuchten gefährlichen Körperverletzung, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei. Der Vater der Vierjährigen berichtete über die vermeintlichen Schüsse auf sein Kind in einem Facebook-Post.

Related:

Comments

Latest news

Nintendos Mini-SNES erscheint am 29. September
Auf dem Gerät sind laut Nintendo 21 Spiele installiert - erweiterbar ist das Angebot nicht. Die Mini-Ausgabe des SNES wird außerdem mit einem zweiten Controller an Bord ausgeliefert.

Motsi Mabuse wieder unter der Haube
Wie 'Bild' berichtet, zählten zu den geladenen Gästen auch Motsis Kollegen aus der RTL-Tanzshow. Von Tänzer Timo Kulczak hatte sie sich nach elf Ehejahren im Jahr 2014 getrennt.

Oberstes US-Gericht lässt Trumps Einreisebann teilweise zu
Das Oberste Gericht der USA hat die von US-Präsident Donald Trump verhängten Einreiseverbote teilweise wieder in Kraft gesetzt. Mehrere Bundesgerichte hatten das Inkrafttreten blockiert und zwei Bundesberufungsgerichte diese Entscheidungen bestätigt.

US-Gericht setzt Trumps Einreiseverbote teilweise in Kraft
Mehrere Bundesgerichte hatten das Inkrafttreten blockiert und zwei Bundesberufungsgerichte diese Entscheidungen bestätigt. In dieser Zeitspanne will die Regierung an besseren Mechanismen zur Überprüfung von Visa-Antragstellern arbeiten.

Slowakische Volkswagen-Mitarbeiter beenden Streik
Der Ausstand wurde von der Regierung mit Verweis auf deutlich höhere VW-Löhne in westeuropäischen Ländern unterstützt. In der Slowakei mit 5,4 Millionen Einwohnern werden mehr als eine Million Autos im Jahr produziert.

Other news