New Jersey wählte im NHL-Draft Hischier als Nummer eins

Hier trafen sich Hischier und Devils-GM Shero erstmals Auf einem Perron des Bahnhofs Bern.  Bild KEYSTONE

Nolan Patrick ist der grosse Konkurrent von Nico Hischier im Zweikampf um die Nummer 1 im NHL-Draft. Der 18-jährige Walliser wurde im NHL-Draft in Chicago von den New Jersey Devils als Nummer 1 gezogen. "Es ist unglaublich, ich finde keine Worte". "Und ich weiss, dass er es umgekehrt ebenfalls tun würde", sagt Hischier. Beim jährlichen Draft erwerben die 31 Clubs der nordamerikanischen Eishockey-Liga die Rechte an über 200 Talenten.

Nun hat man Gewissheit: Nico Hischier löst Nino Niederreiter als den am höchsten gedrafteten Spieler ab.

Hischier ist nach dem Schweden Mats Sundin (1989) und den Tschechen Roman Hamrlik (1992) und Patrik Stefan (1999) erst die vierte Nummer 1, die nicht aus Kanada, den USA oder Russland stammt.

Die vergangene Saison stand für Patrick allerdings unter keinem guten Stern: Nach einer Leistenoperation im Sommer musste er sich kurz vor Saisonstart wegen einer fehlerhaften Diagnose der Ärzte noch einmal operieren lassen und verpasste 35 Spiele. Der 18-jährige Center spielt künftig für die Philadelphia Flyers und wird damit Teamkollege des Österreichers Michael Raffl. Er schloss sich der Nachwuchsabteilung des EHC Visp an, mit 15 Jahren wechselte er zum SC Bern, mit 17 nach Halifax in eine der drei grossen kanadischen Juniorenligen. In 63 Spielen verzeichnete er sagenhafte 41 Tore und 52 Assists.

Hier erfährt Nico Hischier von seinem Glück. Nun soll mit einem jüngeren Team wieder an frühere Erfolge angeknüpft werden - New Jersey gewann dreimal den Stanley Cup (1995, 2000 und 2003) und stand fünfmal im Final (zuletzt 2012 bei der letzten Playoff-Teilnahme). Hischier dürfte eine zentrale Rolle im Spiel der Devils zukommen.

Damals nahm er in der Schweiz an einem Turnier teil, an dem er in einem zufällig ausgewählten Dress eines NHL-Teams antrat. Es gibt ein Bild aus der Kindheit, in dem Hischier ein Trikot der Devils trägt. "Das ist wirklich speziell", so Hischier. Der Stürmer war vom Central Scouting Service (CSS) in einer unverbindlichen Rangliste der europäischen Feldspieler an 79.

Related:

Comments

Latest news

Albanien: Sozialisten wohl klarer Sieger der Parlamentswahl
Beide Parteien sind zutiefst miteinander zerstritten; doch sie streben einen Beitritt des Balkanstaates zur Europäischen Union an. Rama versprach Maßnahmen für das Wirtschaftswachstum und die Umsetzung der von der EU geforderten Reformen im Justizwesen.

Streik legt VW-Werk in der Slowakei lahm
Der Ausstand wurde von der Regierung mit Verweis auf deutlich höhere VW-Löhne in westeuropäischen Ländern unterstützt. Die Gewerkschaften forderten Lohnsteigerungen um 16 Prozent, was vom Unternehmen als überzogen abgelehnt wurde.

Jahre Harry Potter: Anfänge waren bescheiden
Rowling mit ihrer Saga um den Zauberer-Jungen Harry Potter geschaffen und hunderte Millionen Menschen sind darin eingetaucht. Die sieben Romane wurden in acht Teilen verfilmt, die an den Kinokassen weltweit rund 6,5 Milliarden Euro einspielten.

Confed-Cup: DFB-Team bangt um Einsatz von Can
Allerdings knickte Liverpool-Legionär Emre Can am Samstag um und musste behandelt werden. Falls Löw sich festlegt, käme wie gegen Chile Marc-André ter Stegen zum Einsatz.

Vapiano-Börsengang soll Gründer Gerlach Millionen bringen
Der Zugang zum Kapitalmarkt ist der richtige Schritt und wird unsere Wachstums- und Innovationspläne unterstützen. Vapiano will in dem noch nicht feststehenden Angebotszeitraum 4.047.620 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung in.

Other news