Prognose: Sozialisten gewinnen Parlamentswahl in Albanien

Hauptgegner der Sozialisten unter Regierungschef Edi Rama sind die oppositionellen Demokraten

Wegen niedriger Wahlbeteiligung schlossen die Wahllokale eine Stunde später als geplant erst um 20.00 Uhr. Nun gibt es erste Prognosen, welche Partei das Rennen gemacht hat.

Bei der Parlamentswahl in Albanien zeichnete sich am Sonntag ein Wahlsieg der regierenden Sozialisten ab. Die Sozialisten von Edi Ramas erreichten zwischen 45 und 49 Prozent, wie der TV-Sender Ora News in Tirana auf der Basis von Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe meldete. Die oppositionellen Demokraten kamen danach auf einen Wert zwischen 30 und 34 Prozent.

Der albanische Staatspräsident Ilir Meta, Chef der "Sozialistischen Bewegung für Integration" (LSI). Die mitregierende Sozialistische Integrationsbewegung (LSI) erhielt laut der Exit Poll zwischen 11 und 15 Prozent. Sie versprachen kräftigeres Wirtschaftswachstum, Lohnerhöhungen und eine Verringerung der Arbeitslosigkeit, deren Quote bei ungefähr 14 Prozent liegt.

Albanien gehört zu den ärmsten Staaten Europas; das monatliche Durchschnittseinkommen liegt bei 340 Euro.

Tirana ist seit 2014 offizieller EU-Beitrittskandidat und hofft auf den Beginn von Beitrittsverhandlungen Ende dieses Jahres. Viele junge Albaner - mittlerweile 1,2 Millionen - migrieren mangels Perspektiven und angesichts der Arbeitslosigkeit ins europäische Ausland. Die EU kritisiert aber unter anderem die Korruption im Land, das langsame Justizsystem und den Drogenhandel. 2,9 Millionen Einwohner blieben in Albanien. Ein Drittel der jungen Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter ist arbeitslos.

Beide Parteien sind zutiefst miteinander zerstritten; doch sie streben einen Beitritt des Balkanstaates zur Europäischen Union an.

Related:

Comments

Latest news

Australien begegnet Chile beim Confed Cup mit großem Respekt
PERSONAL: Einige Umstellungen aber will Löw im Vergleich zum 1:1 gegen Chile vornehmen. "Das war klasse", sagte Löw. Turnier-Neuling Kerem Demirbay (48.) und zweimal Werner (66. und 81.) erzielten vor 30 230 Zuschauern im 150.

"Unwürdig": Sohn Walter kommt nicht zu Kohls Beerdigung!
Juli in Straßburg dort jetzt im Wohnzimmer aufgebahrt liegt und dass eigens eine Kühlung für die Aufbahrung angeschafft wurde. Mittlerweile lässt die Witwe durch ihren Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner den Gedanken an ein Ausbooten Merkels dementieren.

Walter Kohl fordert Staatsakt am Brandenburger Tor
Für die "Passauer Neue Presse" ist klar: "Die Vorbereitungen der Trauerfeiern für Helmut Kohl geraten allmählich zur Groteske". Für den Nachlass von Helmut Kohl wird nach Angaben des Anwalts Stephan Holthoff-Pförtner eine eigene Stiftung gegründet.

Brexit soll Familien von EU-Bürgern nicht auseinanderreissen
Details müssen noch ausgehandelt werden, aber die Noch-Partner werteten Mays Vorstoß am Freitag zumindest als positive Geste. Das Team von EU-Chefunterhändler Michel Barnier werde den Vorschlag dann "Zeile um Zeile" analysieren, sagte Tusk.

"Martha" ist der "Hässlichste Hund der Welt"
Martha ist drei Jahre alt, wiegt etwa 60 Kilogramm und ist ein "Mastino Napoletano", eine italienische Hunderasse. Die Preisrichter zeigten sich denn auch von dem 125 Pfund-Hund mit seinen "300 Pfund Haut" schwer beeindruckt.

Other news