Uhu verheddert sich in Fußballtor

Ein Uhu hat sich in Niedersachsen in einem Fußballtor verfangen und die Polizei auf den Plan gerufen. Der Vogel verhedderte sich auf einem Sportplatz so im Netz dass er sich allein nicht mehr befreien konnte. Polizisten schnitten ihn aus dem Netz. (Illu

Das war ein UHU!

Der Uhu hatte sich derart im Netz eines Fußballtores verheddert, dass er sich nicht mehr selbst befreien konnte, teilte die Polizei am Montag mit. Allein schaffte er es nicht hinaus.Eine Frau entdeckte den großen Vogel auf dem Sportplatz in Bardowick (bei Lüneburg in Niedersachsen). Die Beamten schnitten den Vogel dann frei.

Ein Wildtierhüter in Marienau nahm die Eule über Nacht auf. Die Befürchtung, der Uhu habe sich einen Flügel gebrochen, konnte eine Röntgenaufnahme beim Tierarzt am 26.06.17 widerlegen.

"Er wird jetzt dort aufgepäppelt und, wenn er wieder bei Kräften ist, freigelassen", sagte eine Polizeisprecherin gegenüber der "Bild".

Related:

Comments

Latest news

Mainz verleiht Halimi zu Bröndby Kopenhagen
Zudem verlässt Todor Nedelew den Verein und bleibt nach zwei Leihjahren endgültig bei seinem alten Verein Botew Plowdiw. Außerdem legte er drei Tore für seine Nebenleute auf.

Facebook will laut Zeitung eigene Serien zeigen
Facebook plant den Einstieg ins Streaming-Geschäft, erste Serien werden Medienberichten zufolge schon in wenigen Wochen starten. Auch Apple experimentiert mit eigenen Inhalten wie der Show "Planet of the Apps", in der App-Erfinder ihre Ideen vorstellen.

Kein Ramadan-Fest: Trump bricht mit 18 Jahre alter Tradition
Präsident Donald Trump sandte dafür am Samstag (Ortszeit) einen Gruß an Muslime, die das Fest des Fastenbrechens begingen. Es erinnere an die Bedeutung von Mitleid, Mitgefühl und gegenseitigem Wohlwollen, schrieb er in einer Mitteilung.

Kindesentziehung Polizei stoppt Ausreise von fünfjährigem Mädchen am Kölner
Anschließend wurde das Kind bis zur Übergabe an die Mutter in die Obhut des zuständigen Jugendamtes gegeben. Quasi in letzter Minute haben Bundespolizisten am Flughafen Köln/Bonn eine Kindesentziehung verhindert.

Cyber-Angriff auf Londoner Parlament
Cyber-Angriff in London: Hacker haben möglicherweise versucht, Zugang zu Benutzerkonten des britischen Parlaments zu bekommen. Die Abgeordneten könnten am Montag wieder ganz normal arbeiten, sagte ein Pressesprecher des Parlaments am Sonntag.

Other news