US-Student Otto Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben

CincinnatiNach dem Tod des Studenten Otto Warmbier erwägt die US-Regierung offenbar ein Reiseverbot nach Nordkorea.

Weiter sagte Rubin: "Er war immer voller Leben, intellektuell neugierig und kümmerte sich sehr um seine Freunde und seine Familie."Warmbier habe regelmäßig den Schabbat und jüdische Feiertage bei Hillel verbracht und auch einen Sederabend für andere Studenten mit dem Schwerpunkt Umweltschutz und Nachhaltigkeit organisiert".

US-Präsident Donald Trump machte Nordkorea für den Tod des Studenten verantwortlich.

Nordkorea hat Vorwürfe dementiert, den gestorbenen US-Studenten Otto Warmbier während seiner Haftzeit brutal behandelt oder gefoltert zu haben. Er konnte zwar die Augen öffnen und blinzeln, es gab aber keine Anzeichen, dass er auf Sprache oder non-verbale Aufforderungen reagieren konnte. Jedoch hätten sich seine Gesichtszüge am Tag nach der Heimkehr deutlich entspannt.

Woher die gesundheitlichen Schäden rühren, ist noch nicht abschließend geklärt. Er sei ins Koma gefallen, nachdem er an einer Nahrungsmittelvergiftung erkrankt sei und eine Schlaftablette bekommen habe. Nach nordkoreanischer Darstellung erlitt er eine Lebensmittelvergiftung und erhielt danach Schlafmittel, woraufhin er nicht mehr aufwachte.

US-Außenminister Rex Tillerson sagte, dass die USA "Nordkorea zur Rechenschaft ziehen werden". Die Ärzte in den USA fanden allerdings keine Hinweise auf eine solche Erkrankung. Wahrscheinlicher ist ein Sauerstoffverlust im Gehirn.

Seit 1996 hat Nordkorea etwa 16 US-Bürger verhaftet, die angeblich gegen seine Gesetze verstiessen. Nun ist der ehemalige Gefangene nach der Rückkehr in die USA gestorben. Bereits am Montag, als Warmbiers Tod bekanntgeworden war, hatte Trump erklärt, die USA verurteilten einmal mehr die Brutalität des Regimes in Pjongjang. Die kommunistische Führung in Pjöngjang warf ihm Straftaten gegen den nordkoreanischen Staat vor. So soll er in einem Hotel ein Plakat von der Wand genommen haben, um es zu stehlen.

Warmbier, ein Student der Universität von Virginia, hatte mit einer Gruppe von Kommilitonen ein Austauschsemester in Hong Kong antreten wollen. Jänner wieder zurück. Kurz vor dem Einsteigen am Flughafen wurde er festgenommen. Die "New York Times" berichtet, dass der US-Sonderbeauftragte für Nordkorea, Joseph Yun, im Mai nach Oslo gereist war, um mit nordkoreanischen Vertretern über die Freilassung von mehreren US-Bürgern zu verhandeln.

Nach Angaben des US-Außenministeriums befinden sich derzeit noch drei weitere Amerikaner in einem Gefängnis in Nordkorea. In der vergangenen Woche liess Nordkorea ihn frei.

Zudem erhöhte er den Druck auf China, Nordkorea doch noch zur Aufgabe seines Atom- und Raketenprogramms zu veranlassen.

Die US-Gerichtsmedizin verzichtete auf Antrag der Eltern auf eine Autopsie von Warmbiers Leichnam.

Related:

Comments

Latest news

Kristoffersen aus Training ausgeschlossen
Ski-Ass Henrik Kristoffersen ist vorläufig aus dem Training von Norwegens Alpin-Nationalteam ausgeschlossen worden. Grund: ein anhaltender Vertragsstreit zwischen dem Gesamtweltcup-Dritten und dem norwegischen Skiverband.

Formel 1: Nach Manöver gegen Hamilton: Vettel kassiert drei Strafpunkte
Der Australier fuhr von Platz zehn noch ganz nach vorn und brachte es danach auf den Punkt: "Das war ein verrücktes Rennen". Nicht nur die englischen Medien kritisierten Vettel. "Wir wissen, dass sich in schwierigen Zeiten das wahre Gesicht zeigt".

Lammert: "Kohl war ein Glücksfall"
Lammert bezeichnete den verstorbenen Altkanzler zudem als "personifizierte vertrauensbildende Maßnahme der Weltpolitik". Im ersten Amtsjahr: Helmut Kohl während der Gespräche über deutsch-französische Wirtschaftsfragen im Oktober 1982.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news