Vettel wird bei Ferrari verlängern

Sebastian Vettel fühlt sich bei Ferrari wohl

Wird weiter für die Scuderia Ferrari auf Titeljagd gehen: Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel.

"Ganz wichtig" sei für ihn die Feststellung, dass er unter Stolz auch immer die Verpflichtung verstehe, "sich mit dem zu beschäftigen, was unser Land ausmacht", sagte Vettel, der selbst seit zehn Jahren in der Schweiz lebt.

Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel sieht keine Hindernisse für eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrags bei Ferrari. In einem Interview mit der italienischen "Gazzetta dello Sport" erklärt er: "Ich bin glücklich bei Ferrari".

Allerdings habe er "keine Eile", führte der Heppenheimer aus.

"Es wird jetzt nicht groß was anbrennen", sagte Vettel der "Bild am Sonntag". Spätestens beim Ferrari-Heimrennen in Monza Anfang September könnte die Scuderia die frohe Botschaft von Vettels Unterschrift verkünden. Vettel wechselte 2015 nach sechs überaus erfolgreichen Jahren bei Red Bull mit vier WM-Titeln (2010 bis 2013) zu Ferrari, wo er einen Dreijahresvertrag unterzeichnete. Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas hat nur einen Vertrag bis Ende dieses Jahres, bei Mercedes wäre daher ein Cockpit für Vettel frei. Vettel fährt seine dritte Saison für die Scuderia, sein Kontrakt läuft am Jahresende aus.

Nach dem enttäuschenden Vorjahr, als Vettel sieglos blieb, hatte es Spekulationen um einen Wechsel in den Silberpfeil zur Saison 2018 gegeben. Ferrari-Präsident Sergio Marchionne hatte dem Hessen nach dem jüngsten Aufschwung des Teams bereits einen Rentenvertrag angeboten.

Related:

Comments

Latest news

Millionen Muslime feiern Fest des Fastenbrechens
Auf Nachfrage von US-Medien hieß es damals, US-Botschafter weltweit würden ermuntert, an entsprechenden Zeremonien teilzunehmen. Das erste sogenannte Iftar-Essen im Weißen Haus 1999 unter US-Präsident Bill Clinton (1993-2001) statt.

Polizei verhindert Schwulenparade mit Tränengas
Die Parade zum Abschluss der Istanbuler "Pride Week "findet seit mehr als zehn Jahren statt und wurde 2015 erstmals verboten". Die Behörden erklärten, die Massnahme gefährde die Sicherheit von Bürgern und Touristen sowie die öffentliche Ordnung.

Prognose: Sozialisten gewinnen Parlamentswahl in Albanien
Tirana ist seit 2014 offizieller EU-Beitrittskandidat und hofft auf den Beginn von Beitrittsverhandlungen Ende dieses Jahres. Die mitregierende Sozialistische Integrationsbewegung (LSI) erhielt laut der Exit Poll zwischen 11 und 15 Prozent.

"Unwürdig": Sohn Walter kommt nicht zu Kohls Beerdigung!
Juli in Straßburg dort jetzt im Wohnzimmer aufgebahrt liegt und dass eigens eine Kühlung für die Aufbahrung angeschafft wurde. Mittlerweile lässt die Witwe durch ihren Anwalt Stephan Holthoff-Pförtner den Gedanken an ein Ausbooten Merkels dementieren.

"Martha" ist der "Hässlichste Hund der Welt"
Martha ist drei Jahre alt, wiegt etwa 60 Kilogramm und ist ein "Mastino Napoletano", eine italienische Hunderasse. Die Preisrichter zeigten sich denn auch von dem 125 Pfund-Hund mit seinen "300 Pfund Haut" schwer beeindruckt.

Other news