Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert

Die Regierung geht von etwa 600 Hochhäusern allein in England mit einer möglicherweise brennbaren Verkleidung aus

Die Bewohner mussten ihre Apartments noch am Abend verlassen und sollten unter anderem in Hotels untergebracht werden.

London (dpa) - In London müssen Hunderte Bewohner von fünf Hochhäusern ihr Zuhause vorsichtshalber verlassen.

Samstag früh erhielten die Bewohner eines der fünf in der Nacht geräumten Hochhäuser überraschend die Erlaubnis, in ihre Wohnungen zurückzukehren.

Der Grund für die nun angeordneten Evakuierungen seien "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit", teilten die Behörden am späten Freitagabend mit. Die Feuerwehr hatte dort erhebliche Sicherheitsmängel festgestellt: unter anderem brennbare Fassaden, Fehler bei der Isolierung von Gasleitungen und das Fehlen von Brandschutztüren. Insgesamt 800 Haushalte sollen betroffen sein. Die im Grenfell Tower verwendeten Dämmplatten strömten demnach bei dem Feuer das giftige Gas aus. Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell Tower werden in Großbritannien zahlreiche Hochhäuser überprüft. Eine "Reihe bestimmter Umstände" mache das in diesem Fall notwendig.

Der Nachrichtensender Sky News berichtete, dass mehrere Verletzte nach dem verheerenden Brand wegen einer Blausäurevergiftung behandelt werden mussten. Man sehe sich alle Unternehmen an, die am Bau und an der Sanierung des Grenfell Tower beteiligt gewesen seien, hiess es weiter. Nach neuesten Angaben sind etwa 650 Wohnungen betroffen. Sie seien zum Teil in Hotels untergebracht worden. Die Gebäude sollen dieselbe Verkleidung haben wie der Grenfell Tower. Viele Bewohner des 24 Stockwerke hohen Londoner Sozialbaus hatten keine Chance. Was man seit der Katastrophe an sterblichen Überresten gefunden habe, sei inzwischen aus dem Gebäude gebracht worden, sagte McCormack. Dabei stellte sich heraus, dass allein in England 600 Gebäude eine ähnliche Fassadenverkleidung haben. Die Polizei warnte, dass die Opferzahl noch steigen könne. Die Feuerwehr habe das Gebäude für sicher erklärt, sagte Verwaltungschefin Gould.

Nach der Brandkatastrophe hatte die britische Regierung eine Überprüfung sämtlicher Sozialbauten im Land angeordnet.

Related:

Comments

Latest news

Neue Schul-Outfits für Street Fighter 5
Es werden jeweils 3,99 US-Dollar pro Outfit fällig. "Street Fighter 5" ist für die PlayStation 4 und den PC erhältlich. Der japanische Publisher und Entwickler Capcom hat neue Inhalte für das Beat ‚em Up "Street Fighter 5" vorgestellt.

Ab Montag wird über den Brexit verhandelt
Damit bleibt es bei dem schon vor Wochen angepeilten Termin, obwohl sich die Regierungsbildung in Großbritannien verzögert. Die Regierung schaffe es ja noch nicht einmal, eine Vereinbarung mit ihrem gewünschten Regierungspartner DUP zu treffen.

Nach Abstieg mit 1860-München: Ivica Olic beendet seine Karriere
Wie es für ihn weitergeht, weiß er noch nicht genau. "Das wird im nächsten Jahr sein", sagte Olic. Ivica Olic hat beschlossen, seine aktive Laufbahn in diesem Sommer zu beenden.

Minderheitsregierung in Großbritannien steht
Die britischen Konservativen von Premierministerin May haben sich mit der nordirischen DUP auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden Parteien unterzeichneten am Montag eine entsprechende Vereinbarung, berichtet der Sender BBC.

Bochum holt Soares aus Hoffenheim
Dass es bei diesem Duo in Sachen Verstärkungen nicht bleiben wird, ist aber klar. Beim Revierklub unterschreibt der 25-Jährige einen Dreijahresvertrag.

Other news