Moto X4: Erstes Pressebild aufgetaucht

Moto X4: Erstes Pressebild aufgetaucht

War das letzte Moto X (Style) aus dem Jahr 2015 ein High-End-Gerät, hat sich Motorola offenbar entschieden, die Moto Z-Serie nicht zu gefährden und dem Moto X ein Midrange-Image zu verpassen.

Nach einem Jahr Abstinenz bringt Motorola in diesem Jahr die Moto-X-Reihe zurück. Nicht nur ein erstes Pressebild ist aufgetaucht, auch zu den technischen Daten erfahren wir nun Neues. Das neue Modell wird wahrscheinlich auf den Namen Moto X4 hören und soll mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein.

Das Moto X4 wird ein Smartphone der oberen Mittelklasse sein. So wird die Front von einem 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung dominiert. Auffällig ist der an den seitlichen Rändern abgeschrägte Edge-Screen, den man bisher ausschließlich von Samsung kannte. Unter dem Display auf der Vorderseite gibt es beispielsweise einen physischen Homebutton und oberhalb sitzt neben der Ohrmuschel auch eine Frontkamera und eine LED-Doppel-Leuchte - nur seitenverkehrt. An der Frontseite stehen hochauflösende 16 Megapixel für Selfies zur Verfügung.

Moto X4: Erstes Pressebild aufgetaucht

Die Rückseite soll aus Aluminium bestehen und das Gehäuse vollständig wasserdicht nach dem Standard IP68 sein. Es sieht also danach aus, dass es beim Moto X4 erstmals eine Dual-Kamera gibt.

Das Hauptverkaufsargument könnte wohl die Dual-Kamera mit Auflösungen von 8 Megapixeln und 12 Megapixeln sein. Im Gegensatz zum Moto Z2 Force besitzt das Moto X4 aber nicht die Konnektoren für die modularen Erweiterungen. Nicht nur, dass das Moto X4 nicht kompatibel mit den MotoMods sein wird, es soll mit Snapdragon 630-SOC auch einen zwar aktuellen Qualcomm-Prozessor erhalten, der allerdings klar im Mittelfeld positioniert ist. Mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher sollte das Moto X4 aber über eine vergleichsweise gute Speicherausstattung verfügen. Die Kapazität des Akku soll bei 3.000 mAh liegen.

Related:

Comments

Latest news

Elternteil fordert neues Geschlecht für Baby
So wünscht sich auch Kori Doty aus Kanada mehr Entscheidungsfreiheit für ihr jetzt achtmonatiges Baby. Nicht-binäre Geschlechtsidentitäten sind solche, die in dieses Zweiersystem nicht hineinpassen.

Airbus bekommt Milliardenauftrag aus China
Ihm zufolge befindet sich der Flugzeugbauer zudem in Gesprächen mit China über eine Lieferung des Großraumflugzeugs A380. Volle Auftragsbücher bei Airbus: 140 A340- und A350-Jets bestellt der chinesische Staat bei dem Flugzeughersteller.

Angst vor Randale: Test von U23 des BVB abgesagt
Jubiläum der Stadt Geseke will der Oberligist SV Lippstadt ein Freundschaftsspiel mit der U23 von Borussia Dortmund absolvieren. Wie der WDR berichtet, ist allerdings genau das passiert: Im Internet sollen sich die Anhänger beider Klubs verabredet haben.

AfD-Vize sieht rechtsextreme Tendenzen - und tritt zurück
Gegen Höcke selbst läuft seit einigen Wochen ein Parteiausschlussverfahren - allerdings mit vagen Aussichten auf Erfolg. Sein Stellvertreter Stefan Möller sagte dem Tagesspiegel, der Rückzug von Brönner sei "sehr schade und enttäuschend".

GTA 5: Liberty City Mod muss eingestellt werden
Falls ihr euch fragen solltet, was wir als nächstes machen, nun, momentan überdenken wir unsere Pläne für die Zukunft. Dies gaben die Entwickler des Tools und der Mod unter Bedauern im offiziellen GTA-Forum bekannt.

Other news