Polizist verletzt? Bremens Yatabaré in Gewahrsam

Sambou Yatabaré bei einem Spiel 2015

Paris. Handfester Skandal um Sambou Yatabaré (28) - der Profi von Bundesligist Werder Bremen sitzt nach einem tätlichen Angriff auf einen Polizisten in Haft. Die Attacke soll auf einem Parkplatz des Flughafens Charles de Gaulle vorgefallen sein, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Auslöser sei ein Verkehrsunfall auf dem Weg zum Flughafen gewesen, bei dem sich der Mittelfeldspieler von Werder Bremen eine Auseinandersetzung mit dem Beamten geliefert hat. Der Polizist sei zu Boden gegangen und dabei am Auge verletzt worden. Der Polizist soll seine Waffe und seinen Ausweis gezeigt haben, um die Situation zu beruhigen, doch es kam trotzdem zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der 28-Jährige sei schliesslich in Polizei-Gewahrsam genommen worden.

Frank Baumann dürfte über die Neuigkeiten seines Spielers nicht sehr erfreut sein.

Bei Werder spielt er sportlich schon länger keine Rolle mehr, trotzdem hat es Sambou Yatabaré jetzt in Frankreich in die Schlagzeilen geschafft. Im September 2016 krachte er mit dem Ferrari seines Kollegen Lamine Sané (30) in den Wagen einer 71-Jährigen Frau. Yatabaré wird beschuldigt, den Beamten im Laufe des Streits geschlagen zu haben. In der Bundesliga kam er in der abgelaufenen Saison auf lediglich zwei Einsätze.

Related:

Comments

Latest news

Messer, Macheten, Munition: SEK-Einsatz nach Fund von explosivem Material
Es wurden verschiedene Waffen sichergestellt, der Verdacht auf Sprengfallen und Explosivmittel bestätigte sich nicht. Für die Durchsuchung des Hauses wurde die umliegende Nachbarschaft geräumt.

Nacon: Revolution Pro Controller 2 angekündigt
Dabei handelt es sich jedoch nur um Mutmaßungen, da sich NACON bisher nicht dazu geäußert hat. Der Revolution Pro Controller ist auch für den Einsatz am PC kompatibel.

Glücksspirale: Zwei Millionen Euro bei Villingen-Schwenningen gewonnen
Der Eurojackpot-Schein mit zusätzlicher Teilnahme bei der Glücksspirale war im Main-Kinzig-Kreis abgegeben worden. Der Tipper gab seinen Spielschein anonym in einer Lotto-Annahmestelle im nordöstlichen Kreisgebiet ab.

50-mal so viel Gehalt für die Vorstände
Ein Grund für den langsameren Anstieg der Vorstandsgehälter ist aus Sicht der Experten der Trend zur längerfristigen Vergütung . Die festgeschriebenen Grundgehälter wurden zwar - anders als im Vorjahr - nicht reduziert, stiegen aber nur um 2 Prozent.

Eintracht mit 15-Tore-Sieg beim SV Heftrich
Neben Haller und Jovic trugen sich auch Bastian Oczipka (zwei Tore), Danny Blum und Branimir Hrgota in die Torschützenliste ein. Nach der Pause durfte dann Jovic ran - und der Serbe machte es noch besser, traf sogar sechs Mal.

Other news