Volvo: Abschied vom vom Verbrennungsmotor

Volvo fährt vor

Bei Volvo endet die Zeit der Fahrzeuge, die nur mit Verbrennungsmotor ausgerüstet sind.

Der schwedische Autobauer will schrittweise den Einsatz von Verbrennungsmotoren in seinen Fahrzeugen beenden. Geplant sei, von 2019 bis 2021 fünf neue Fahrzeuge mit Elektroantrieb einzuführen.

Volvo sprach von einem "neuen Kapitel" in der Geschichte des Automobils.

Herkömmliche Verbrennungsmotoren würden dann nur noch in ältere Modelle eingebaut, kündigte der zum chinesischen Autobauer Geely gehörende Premiumhersteller am Mittwoch an. Die Ankündigung bedeute das Ende des ausschließlich vom Verbrennungsmotor angetriebenen Autos, sagte Volvo-Chef Hakan Samuelsson.

Ergänzt wird die Elektroflotte durch eine Palette von Hybridfahrzeugen mit Benzin- und Dieselunterstützung. Samuelsson begründete die Wende mit Kundenwünschen. "Die Menschen wollen immer häufiger elektrifizierte Autos, und wir wollen auf die aktuellen und künftigen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen". "Aus heutiger Sicht werden wir keine neue Generation Dieselmotoren mehr entwickeln", hatte Samuelsson der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" gesagt. Zudem will Volvo bis 2025 bei der Fahrzeugherstellung vollständig klimaneutral operieren.

Andere Autohersteller wollen dagegen auch zukünftig in ihrer Produktion an Verbrennungsmotoren festhalten. Dabei steht vor allem der Diesel nach Berichten über mögliche Abgas-Manipulationen, Differenzen zwischen Abgaswerten auf dem Prüfstand. Die Diesel-Neuzulassungen sind auf Talfahrt.

Related:

Comments

Latest news

Polizist verletzt? Bremens Yatabaré in Gewahrsam
Im September 2016 krachte er mit dem Ferrari seines Kollegen Lamine Sané (30) in den Wagen einer 71-Jährigen Frau. Frank Baumann dürfte über die Neuigkeiten seines Spielers nicht sehr erfreut sein.

Wilde Party vor G20-Gipfel hat keine Konsequenzen für Berliner Polizisten
Ein Polizisten-Pärchen soll sogar in aller Öffentlichkeit Sex an einem Zaun gehabt haben. Die Hamburger Polizeiführung schickte die Berliner Polizisten zurück.

China will Ärzte aus Deutschland und USA zu Liu Xiaobo lassen
China lehnt jedoch die Ausreise des Schwerkranken mit seiner Frau für eine Klinikbehandlung im Ausland ab. Merkel sollte sich auch für die Freilassung inhaftierter Journalisten in China einsetzen.

"Wollte nie weg": Modeste erhebt schwere Vorwürfe
Ich habe immer gesagt, dass ich gehen würde, wenn die Klubs sich einigen - aber nie, dass ich gehen will. Wenige Minuten später erschien auch Sportdirektor Jörg Schmadtke auf dem Trainingsplatz. "Egal.

Deutsche Ermittler in Besitz von Panama-Papers
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) begrüßt den Schritt und fordert zugleich "kein Pardon" für Steuersünder. Das Bundesfinanzministerium hatte sich zuletzt auch am Erwerb von Steuer-CDs finanziell beteiligt.

Other news